HOME

stern-Umfrage: Atom-Frage entzweit die Deutschen

Die Atom-Lobby wird's freuen: Angesichts steigender Energiepreise sprechen sich mittlerweile 46 Prozent der Deutschen dafür aus, die bisherigen Atomkraftwerke länger am Netz zu lassen. Genauso viele sind allerdings vom Gegenteil überzeugt.

Die drastisch gestiegenen Energiepreise haben die Diskussion über längere Laufzeiten für die deutschen Atomkraftwerke neu entfacht. In einer Umfrage für den stern sprechen sich 46 Prozent der Bürger für eine Verlängerung der Laufzeit aus. Allerdings entzweit die Frage die Deutschen: Ebenfalls 46 Prozent wollen, dass sämtliche Kernkraftwerke wie im Atomkonsens vorgesehen bis zum Jahr 2021 abgeschaltet werden.

Je nach Parteipräferenz ergibt sich ein stark unterschiedliches Bild. Die größte Zustimmung zur Atomenergie findet sich bei den Anhängern von Union und FDP: 59 Prozent der Unions-Wähler und fast drei Viertel der FDP-Wähler (73 Prozent) befürworten einen Weiterbetrieb der Anlagen auch über 2021 hinaus.

Demgegenüber möchte nur ein Drittel der SPD-Anhänger (34 Prozent), dass die Kernenergie länger als geplant genutzt wird - wie es auch SPD-Vordenker Erhard Eppler unter bestimmten Bedingungen für möglich hält. Rund jeder fünfte Wähler der Grünen (21 Prozent) wäre mit einer längeren Akw-Laufzeit einverstanden, bei den Linken ist es fast jeder Zweite (46 Prozent).

Für die Umfrage hat das Forsa-Institut am 7. Juli 2008 1000 Bürger befragt.

print

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren