Beach-Golf Einlochen am Strand


Sie meiden den Sand nicht, sie suchen ihn: Die Strandgolfer sind los. Dieses Wochenende finden die Deutschen Meisterschaften auf Usedom statt.

Sandbunker sind den Golfern oft ein verhasstes Hindernis. Doch neuerdings begeben sich einige Golfer ausgerechnet an den Sandstrand, um dort einzulochen: Seit einem halben Jahr gibt es den Deutschen Beachgolfverband, am kommenden Wochenende das erste Turnier. Im Seebad Ahlbeck auf Usedom messen sich am 9. August 35 Golfer bei den Deutschen Meisterschaften im Beachgolf. "Der Traum, der dahinter steht, ist, zu einem alljährlichen Wanderturnier an der deutschen Küste zwischen Sylt und Usedom zu kommen", sagt Lutz Begrow. Der Usedomer ist seit drei Jahren Golfer und Vorsitzender des Beachgolfverbandes.Der neue Küsten-Sport soll in mehrfacher Hinsicht Stress mildern. "Was macht der Golfer bei 40 Grad?", fragt Begrow mit Blick auf den heißen Sommer 2003. Eine normale Golfrunde dauert mindestens fünf Stunden; bei tropischer Hitze ist das anstrengend. "Am Strand dauert eine Runde 45 Minuten", erklärt der Verbands-Chef. Zudem soll die neue Golf-Location Partnerschafts-Frust im Urlaub vermeiden. "Golf kann zum Stressfaktor werden, wenn nicht beide Partner spielen." Künftig können Golfer und Nicht-Golfer gemeinsam am Strand bleiben.

Die Kunststoff-Grünflüäche im Handgepäck

Gespielt wird nicht direkt im Sand, sondern auf einer transportablen Kunststoff-Grünfläche. Eine solches 120 Quadratmeter großes Green dient auch in der arabischen Wüste als Golf-Spielfläche. Ergänzt wird es von einer Abschlag-Matte, von der aus versucht wird, das Green zu treffen. Das Spiel ist nicht weniger anspruchsvoll als auf dem normalen Rasen. "Man muss schon Golf spielen können", sagt Begrow.Es gelten die Regeln und die Etikette wie auf dem Golfplatz. "Da wird nicht im String-Tanga gespielt." Spezielle Kleidung für Strand-Golf könnte allerdings schon bald in den Regalen liegen. "Die Industrie überlegt, strandgerechte Mode zu entwickeln", sagt der Verbands-Chef.

Sophia-Caroline Kosel DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker