HOME

Ethiopian Airlines: Flugzeug-Absturz: Mann verpasst fatalen Flug nur, weil sein Zubringer Verspätung hatte

Ein Fluggast wollte von Dubai über Addis Abeba nach Nairobi fliegen. Dieses Vorhaben scheiterte, da sich der erste Teilflug verspätete und er den zweiten Flug somit verpasste. Der Zweitflug wäre allerdings der verheerende Unglücksflug ET302 der Ethiopian Airlines gewesen, bei dem alle 157 Insassen starben.

Ethiopian Airlines Absturz: Mann lebt, da er Zubringer-Flug verpasste

Der Flug Ethiopian Ailines 302 war nur sechs Minuten nach dem Start in Addis Abeba vom Radar verschwunden (Symbolfoto einer Ethiopian Airlines Maschine von 2010)

DPA

Ein Fluggast ärgerte sich zunächst über die Verspätung seines Flugzeuges, das ihn als Zubringer zu seinem eigentlichen Flug von Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, in Kenias Hauptstadt Nairobi bringen sollte. Nachdem bekannt wurde, dass es sich bei der zweiten Maschine um den abgestürzte Ethiopian-Airlines-Flug ET302 handelte, war er natürlich froh, dass er diesen zweiten Flug verpasst hatte.

Wie der TV-Sender "eNCA" per Twitter mitteilte, war zunächst auch Ahmed Khalid für die am Sonntag abgestürzte Unglücksmaschine gebucht. Hierfür musste er aber zunächst von Dubai nach Addis Abeba reisen. Noch bevor der Mann in Äthiopien gelandet war, erfuhr er von dem tragischen Flugzeugabsturz, von dem auch er hätte betroffen sein können.

"Ich hatte einen Flug von Dubai über Addis Abeba nach Nairobi gebucht“, erklärt er. Kurz vor der Zwischenlandung seien die Flugbegleiter nervös auf und ab gelaufen, wie zuerst das Portal reisereporter.de über den Fall berichtete.

Die Flugbegleiter verrieten aber nicht den Grund ihrer Nervosität. "Ein anderer Passagier hat dann die Nachricht auf seinem Handy gesehen.“ Damit wusste auch Ahmed Khalid über das Unglück Bescheid und war, trotz aller äußerst widrigen Umstände, erleichtert, dass er nicht mit an Bord gewesen war.

Ethiopian Airlines gilt eigentlich als zuverlässig

Der Flug ET302 war nur sechs Minuten nach dem Start in Addis Abeba vom Radar verschwunden. Kurz darauf wurde bekannt, dass bei dem Absturz der Boeing-737-8- Max-Maschine keiner der 157 Insassen überlebt hatte.

Ethiopian Airlines gilt eigentlich als zuverlässige Fluggesellschaft. Sie bietet weltweite Verbindungen, auch nach Frankfurt am Main, München, London, New York, Bangkok und Dubai an. Es ist allerdings nicht das erste Unglück eines Flugzeugs der Airline. So stürzte unter anderem am 25. Januar 2010 eine Boeing 737-800 der Ethiopian Airlines vor der libanesischen Küste ins Mittelmeer. Alle 90 Insassen starben.

Update 11.03.2019, 16.33 Uhr: Auch ein weiterer Passagier entging knapp dem Unglücksflug, wie "Spiegel Online" berichtete. So verpasste Antonis Mavropoulos zwei Minuten zu spät am Flughafen ein und wurde damit vom Ethiopian Airlines Flug 302 nicht mitgenommen. Seine Bordkarte postete er auf Facebook: 

10 ΜΑΡΤΙΟΥ 2019 - Η ΤΥΧΕΡΗ ΜΟΥ ΜΕΡΑ Τρέχοντας να προλάβω την πτήση ΕΤ 302 Αντίς Αμπέμπα - Ναϊρόμπι, που συνετρίβη 6...

Gepostet von Antonis Mavropoulos am Sonntag, 10. März 2019

 Er habe den Boden unter den Füßen verloren, als er erfahren habe, dass die Maschine abgestürzt sei, schreibt er in dem Beitrag. Dann habe er umgehend seine Familie informiert, dass er am Leben sei.

Quellen: "eNCA" / reisereporter.de / "Spiegel Online"

km

Wissenscommunity