Sydney What to do in and around Sydney


Service
Allgemeine Informationen
Australien liegt auf der Südhalbkugel. Daher treten die Jahreszeiten "spiegelverkehrt" auf: Winter bei uns bedeutet Sommer in Australien usw. Temperaturen in Sydney liegen im Sommer bei 28 - 30 Grad, im Winter bei etwa 15 Grad.
Anreise
Viele große Fluggesellschaften fliegen Australien an, in der Regel mit Zwischenstopps am Golf oder in Südostasien. Bei Singapore Airlines zum Beispiel kostet ein Ticket ab 959 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren. Stop Over in Singapore schon ab 26 Euro pro Tag. Gültiger Reisepass und kostenloses Visum, kann über Airline oder Reisebüro beantragt werden.
Sightseeing
Sydney Harbour Bridge www.bridgeclimb.com bietet mehrstündige Touren (inklusive einer kleinen Sicherheitseinführung) an: Preis ab 169 Dollar. Seit wenigen Monaten wird die "klassische" Bridgeclimb-Tour von der "Discovery Climb" ergänzt. Die nimmt eine etwas andere Aufstiegsroute über den inneren Bogen hinauf zur Spitze.
Seit Ende 2006 hat Australiens größte Stadt eine neue Attraktion - die "Sydney Wildlife World" www.sydneywildlifeworld.com.au. Besucher können auf zwei Stockwerken Australiens oft einzigartige Fauna bestaunen. 6.000 Tiere sind in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Die neue Attraktion liegt zentral in Darling Harbour neben dem Sydney Aquarium (täglich 9-22 Uhr, 17 Euro Eintritt, Kinder zahlen die Hälfte).
Geht das? Eine Vier-Millionen-Metropole sicher und mit Null CO-2-Emission erkunden? Es geht. Bonza Bike Tours bietet Stadtrundfahrten mit dem Drahtesel an www.bonzabiketours.com. Vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt strampelt man an der frischen Luft und will danach nie wieder mit dem Bus eine Rundfahrt machen. Die Classic Tour dauert vier Stunden und kostet 89 australische Dollar.
Seit kurzem bietet Sydney ein neues Musical-Highlight, über das das ganze Land spricht: "Priscilla - Queen of the Desert" basiert auf dem oscargekrönten gleichnamigen Film aus Australien www.priscillathemusical.com; Lyric Theatre, Star City; Tickets ab 59,90 Dollar) und handelt von drei Transvestiten, die sich ins Wüstenkaff Alice Springs aufmachen, um dort ein Bühnen-Engagement zu übernehmen, inmitten von rauhbeinigen Macho-Männern, die nach Edelsteinen schürfen.

Wer einen Tag lang der Millionenmetropole entfliehen will, kann unter einer Reihe von Tagesausflügen wählen

Drei Vorschläge:
1. Hunter Valleywww.huntertourism.com; nur gut anderthalb Autostunden nördlich von Sydney warten sanfte Hügel, Weinberge und der größte Salzwasser-See des Landes, der Macquarie. Aus der Hunter Valley-Region
stammen inzwischen zahlreiche der besten australischen Weine. Eine gute Alternative zum "klassischen" Barossa Valley in der Nähe von Adelaide.
2. Port Stephenswww.portstephens.org.au; einen Ort gleichen Namens sucht man vergeblich - Port Stephens, zweieinhalb Stunden nördlich von Sydney, bezeichnet die Region eines der größten Naturhäfen der Erde. Spektakulär ist der 32 Kilometer lange Sandstrand Stockton Beach mit den sehr hohen Sanddünen, die man mit einem Führer per Geländewagen erkunden kann (für Aktive und Wagemutige wird Sanddünen-Surfen offeriert); an diesem Strand wurden übrigens viele Szenen von Mad Max mit Mel Gibson gedreht; in der Naturbucht werden Bootstouren angeboten, bei denen man Delphine und Wale beobachten kann.
3. Blue Mountainswww.bluemountainstourism.org.au; liegen ca. 50 Kilometer westlich von Sydney und verdanken ihren Namen der bläulichen Luftfärbung, die durch die ätherischen Öle der Eukalyptusbäume produziert wird. Das Outdoor-Paradies mit dem Blue Mountains National Park verfügt über eines der beliebtesten Fotomotive des Landes: Die "Three Sisters", drei nebeneinanderstehende hohe Sandsteinsäulen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker