HOME

Günstigste Skiorte: Hier kriegen Sie Ski-Urlaub zum Schnäppchenpreis

St. Moritz, Kitzbühel oder Ischgl - hier können sich Normalverdiener nur selten einen Ski-Urlaub leisten. Aber es gibt günstige Alternativen, nicht nur in Deutschland. 

Ein Ski-Urlaub mit der ganzen Familie kann richtig teuer werden. In bekannten Ski-Orten in Österreich oder der Schweiz muss eine vierköpfige Familie schon mal an die 600 Euro pro Übernachtung berappen – Skipässe noch nicht inbegriffen. Doch in Europa lässt sich der Winterurlaub auch deutlich günstiger gestalten, wie die Grafik von Statista zeigt.

Laut einer Auswertung der Buchungsplattform Hometogo im Herbst 2017 gehören zu den zehn günstigsten Skiorten gleich vier Deutsche: In Oberstaufen kostet die Übernachtung für vier Personen im Februar 2018 durchschnittlich 76 Euro. Hinzu kommen pro Erwachsenem noch 35,50 für den Skipass.

Auch Berchtesgaden, Balderschwang und Oberjoch gibt es vergleichsweise zum Schnäppchenpreis. Wer einen weiteren Weg in Kauf nimmt, kann seinen Winterurlaub in Tschechien, Bulgarien oder Russland noch günstiger haben. Eine Unterkunft ist schon ab 51 Euro zu haben, die Skipässe kosten ab 18 Euro.

+++ Lesen Sie auch: "Metasuche Ferienhäuser - Zimmer mit Meer-Klick" +++


Statista

Wissenscommunity