HOME

BVB-Spielabsage: #BedForAwayFans: So bringt der Bus-Anschlag Fußballfans zusammen

Fußballfans aus Dortmund und Monaco haben aus der Spielabsage das Beste gemacht: Unter #BedForAwayFans haben sie Kontakt geknüpft. So fanden die französischen Fans einen Schlafplatz - und vielleicht neue Freunde.

An einem Esstisch sitzen drei BVB-Fans und zwei Fans des AS Monaco. #bedforawayfans hat sie zusammengebracht

Teilen ausnahmsweise Bett und Tisch: BVB-Fans haben unter #bedforawayfans den Anhängern des AS Monaco Schlafplätze angeboten

Große Solidarität und Hilfsbereitschaft im Internet: Nach der Verlegung des Champions-League-Spiels Borussia Dortmund - AS Monaco wegen der Attacke auf den BVB-Mannschaftsbus haben zahlreiche Menschen unter #bedforawayfans Schlafplätze angeboten und Anhänger des AS Monaco beherbergt. In der Nacht wurden in den sozialen Netzwerken Fotos von BVB- und Monaco-Fans gepostet, die gemeinsam am Tisch saßen und aßen. Die beiden Fußballclubs informierten per Twitter über die Aktion. Viele Twitternutzer teilten den Aufruf begeistert.

BVB-Fans nehmen AS Monaco-Anhänger auf

Im Laufe der Nacht posteten viele BVB-Anhänger Bilder von sich mit Anhängern des AS Monaco - und umgekehrt.


Twitter-User "Vespafoto" machte ein Foto von sich und seinen Gästen aus Monaco, die gemeinsam Pasta essen. 

Und auch den französischen Fans scheint die Gastfreundschaft von "Vespafoto" gefallen zu haben. Sie twitterten ein Foto von ihrer Seite des Tisches.


Selbst in der ägyptischen Hauptstadt Kairo zollte ein Fußballfan der Aktion und der Fan-Solidarität im Stadion Respekt: "Es ist ein großes Publikum von Dortmund", schrieb EephrihemGame auf Twitter.

AS Monaco bedankt sich und entschädigt Fans

"Das ist Fußball", schrieb der AS Monaco über ein Bild, das monegassische Fans mit Dortmund Schals im Stadion und gemeinsam mit Borussia-Anhängern in Wohnräumen zeigte.


Am Mittwochmorgen bedankte sich der BVB bei seinen Fans: "Danke an alle Fans in und um Dortmund, die #bedforawayfans in der letzten Nacht möglich gemacht haben!"

Bereits auf den Tribünen hatten die Anhänger aus dem Fürstentum mit "Dortmund, Dortmund"-Sprechchören ihre Solidarität mit dem BVB geäußert. Der Fußballclub aus Monaco bot seinen Fans, die in Dortmund übernachteten, finanzielle Unterstützung an. Sie könnten mit bis zu 80 Euro Hilfe rechnen, twitterte der Verein.

So haben beide Klubs und die Fans aus Dortmund und Monaco trotz der schlimmen Umstände den Abend doch noch zu etwas Besonderem gemacht. Und vielleicht sind in dieser Nacht sogar Freundschaften entstanden.

BVB Fans


tkr mit DPA

Wissenscommunity