HOME

2. Fußball-Bundesliga: Düsseldorf und Duisburg bleiben weiter sieglos

Fortuna Düsseldorf wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis - gegen den SC Freiburg verloren die Rheinländer auch das zweite Heimspiel der Saison. Nur eine Mannschaft steht noch schlechter da: Der Nachbar aus Duisburg.

Julian Schauerte von Fortuna Düsseldorf im Zweikampf mit Vincenzo Grifo vom SC Freiburg

In einem umkämpften Spiel unterliegen Julian Schauerte (l.) und Fortuna Düsseldorf dem SC Freiburg mit Vincenzo Grifo

Fortuna Düsseldorf bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ohne Sieg. Am Samstag unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Kramer im Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:2 (1:2). Vor 27.233 Zuschauern waren Vincenzo Grifo (33. Minute) und Nicolas Höfler (39.) für Freiburg erfolgreich. Mathis Bolly (37.) traf für die Düsseldorfer, die am 4. Spieltag bereits ihre dritte Niederlage kassierten. Freiburg agierte clever und holte den dritten Sieg. Fortuna war im Angriff nicht konsequent genug. Der Düsseldorfer Sercan Sararer scheiterte mit einem Foulelfmeter an SC-Keeper Alexander Schwolow (59.).

Der Karlsruher SC setzt derweil seine Aufholjagd fort. Der badische Beinahe-Aufsteiger der Vorsaison gewann am Samstag gegen Neuling MSV Duisburg trotz einer insgesamt schwachen Leistung mit 2:0 (1:0). Erwin Hoffer (45. Minute) und Manuel Gulde (55.) erzielten vor 15.135 Zuschauern im Wildparkstadion die Tore für die Badener.

Duisburg bleibt mit einem Punkt Tabellenletzter

Durch seinen ersten Heimsieg und den zweiten Erfolg hintereinander rückte der KSC ins obere Mittelfeld vor. Zweitliga-Aufsteiger Duisburg bleibt nach der dritten Saionniederlage mit nur einem Punkt Tabellenletzter.

tim / DPA

Wissenscommunity