HOME

2. Bundesliga: Dresden fertigt Union Berlin ab

Dynamo Dresden hat gegen Union Berlin den ersten Saisonsieg in der 2. Liga gefeiert. 29.315 Zuschauer jubelten über einen deutlichen 4:0-Erfolg

Dynamo Dresden hat mit einem Schützenfest den ersten Sieg in der 2. Liga nach mehr als fünf Jahren gefeiert. Der Aufsteiger gewann im Ost-Duell 4:0 (1:0) gegen den 1. FC Union Berlin.

Vor 29.315 Zuschauern in der heimischen Arena schossen Martin Stoll (20.), der überragende Marvin Knoll (50.), Sascha Pfeffer (61.) und Robert Koch (65.) die Treffer zum ersten Dresdner Zweitliga-Sieg seit dem 15. Mai 2006. Für Union war es die zweite herbe Schlappe der Saison nach dem 0:4 gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Dresden startete mit seinen beiden jüngsten Verpflichtungen Cidimar Rodrigues da Silva und Ioannis Papadopoulos. Der Stürmer und der Mittelfeldakteur ersetzten die nach Roten Karten gesperrten Pavel Fort und Cristian Fiel. In einer lebhaften, aber an Höhepunkten weitgehend armen ersten Halbzeit legte Stoll mit seinem wuchtigen Schuss aus Nahdistanz den Grundstein für den Erfolg der Gastgeber.

Anschließend verlegte sich Dresden gegen die optisch lange Zeit besseren Berliner auf Konter, von denen Knoll nach einem sehenswerten Pass von Ersatzkapitän Koch einen zum 2:0 nutzte. Nach dem 3:0 durch Pfeffer setzte Koch wenig später den Schlusspunkt.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity