HOME

2. Bundesliga: Frankfurt stoppt Kölns Aufholjagd

Trotz großer Überlegenheit hat der 1. FC Köln beim FSV Frankfurt nur ein Remis geschafft. Auch 1860 München und Ingolstadt trennnten sich unentschieden. Nur St. Pauli durfte jubeln.

Der 1. FC Köln hat es in einem atmosphärischen "Heimspiel" beim FSV Frankfurt verpasst, seinen Rückstand auf den Relegationsplatz weiter zu verringern. Trotz eines deutlichen Chancenplus reichte es für den Tabellenvierten am Sonntag nur zu einem enttäuschenden 1:1. Zafer Yelen brachte die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung (76. Minute), Christian Clemens glich für den Aufstiegskandidaten immerhin noch aus (83.).

Die seit zwölf Spielen ungeschlagenen Kölner standen sich in einer sehr unterhaltsamen und umkämpften Partie zunächst selbst im Weg. Vor 10.470 Zuschauern, davon mehr als die Hälfte aus Köln, leistete sich die Mannschaft von Holger Stanislawski zu viele leichtfertige Fehler im Spiel nach vorn und vergab durch Stefan Maierhofer und Anthony Ujah beste Gelegenheiten (3./26./28./71. Minute).

Die Gastgeber konnten sich am Ende bei ihrem mehrfach glänzend parierenden Torwart Patric Klandt bedanken, den Punkt gegen anstürmende Kölner über die Zeit gerettet zu haben.

1860 München nutzte die Gunst der Stunde nicht und verpasste den Sprung auf den vierten Tabellenplatz. Die "Löwen" kamen im Derby gegen den FC Ingolstadt nicht über ein 1:1 hinaus und warten damit schon seit mehr als drei Monaten auf einen Heimsieg. Marin Tomasov hatte die Hausherren (27. Minute) in Front gebracht, Ingolstadts Routinier Christian Eigler sorgte für den späten Ausgleich (79.). Durch den Rückschlag liegt 1860 München weiter sechs Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern.

Der FC. St. Pauli gewann glücklich 1:0 beim VfR Aalen durch einen umstrittenen Elfmeter. Der vermeintlich gefoulte Daniel Ginczek verwandelte den Strafstoß in der 90. Minute sicher. Die Hamburger setzten sich durch ihren zweiten Auswärtserfolg am Sonntag weiter von der Abstiegszone ab. Der VfR Aalen wartet dagegen in der Rückrunde weiterhin auf seinen ersten Sieg.

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity