HOME

2. Bundesliga: Rostock und Karlsruhe trennen sich unentschieden

Dieses Remis hilft keinem der beiden Teams weiter: Hansa Rostock und der Karlsruher SC trennten sich mit 1:1 und bleiben weiter in den Abstiegsregionen.

Der FC Hansa kann nicht gewinnen. Die Ostseestädter kamen im Kellerduell gegen den Karlsruher SC nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und sind auch nach neun Saisonspielen noch ohne Erfolg.

Marcel Schied brachte den Aufsteiger nach 25 Minuten in Führung und beendete damit eine 366 Minuten dauernde Torflaute der Gastgeber im eigenen Stadion. Klemen Lavric markierte nach 77 Minuten per Kopf den Ausgleich. Damit holten die Badener nach zuvor fünf Niederlagen in Serie den ersten Punkt. 

Hansa hatte sich viel vorgenommen und begann engagiert. Nach der Führung, die Schied aus dem Gewühl heraus erzielte, versäumten es die Rostocker, aus den sich bietenden Gelegenheiten weitere Treffer zu markieren und die Partie bereits zur Halbzeit zu entscheiden. beschränkte sich vor 14.500 Zuschauern auf Konter, von denen einer nach der Pause zum schmeichelhaften Ausgleich führte.

sportal.de/sportal

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity