HOME

2. Bundesliga: Union und Cottbus siegen wieder - Sandhausen gewinnt Keller-Duell

Union Berlin und Energie Cottbus haben sich im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Cottbus gewann in Paderborn mit 1:0, Union fertigte Aue mit 3:0 ab. Das Keller-Duell entschied Sandhausen für sich.

Tiefer Frust bei Schlusslicht Jahn Regensburg, neue Aufstiegshoffnung bei Union Berlin und Energie Cottbus: Zum Auftakt des 24. Spieltages haben die Berliner ihre Auszeit in der 2. Fußball-Bundesliga beendet und sich mit einem klaren 3:0 (2:0) gegen Erzgebirge Aue im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Um Platz drei mischt auch wieder Cottbus mit, das nach zuletzt acht sieglosen Partien beim SC Paderborn mit 1:0 (0:0) gewann. Im Tabellenkeller darf der SV Sandhausen nach dem 3:1 (2:1) bei Schlusslicht Jahn Regensburg wieder auf den Klassenverbleib hoffen.

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg nahm Union Berlin im Duell gegen Aue wieder Kurs auf Platz drei. Adam Nemec (7. Minute) mit seinem siebten Saisontreffer und Torsten Mattuschka mit einem satt verwandelten Foulelfmeter (45.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel legte Michael Parensen (57.) für die Hauptstädter nach. Während Union nun nur noch vier Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern liegt, wird die Lage für Aue immer bedrohlicher.

Cottbus wendet den Trend

Punktgleich hinter Union rangiert nun Cottbus auf Platz sechs. Die Lausitzer unter Trainer Rudi Bommer brachen im Verfolgerduell in Paderborn den Bann und konnten erstmals seit drei Monaten wieder einen Sieg verbuchen. Boubacar Sanogo beendete nach 495 Minuten seine Torflaute und traf (50.) zum entscheidenden Treffer. Cottbus darf nun wieder hoffen, Paderborn musste nach zuletzt drei Siegen in Serie einen Rückschlag hinnehmen.

Sandhausen mit erstem Auswärtssieg

Dank des ersten Auswärtsdreiers der Saison darf Sandhausen wieder Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen. Das Team von Trainer Hans-Jürgen Boysen entschied das Keller-Duell bei Schlusslicht Regensburg für sich und schloss mit dem Auswärtserfolg zum Tabellen-16. Dynamo Dresden auf. Abwehrmann Seyi Olajengbesi (30. Minute), Frank Löning (45.+1) und Alexander Riemann (90.+2) trafen für die Gäste. Für die Hausherren war lediglich Carlinhos (42.) erfolgreich. Regensburg steuert nach der dritten Heimniederlage in Serie scheinbar unaufhaltsam dem direkten Wiederabstieg entgegen.

kng/DPA / DPA

Wissenscommunity