VG-Wort Pixel

3. Liga Saarbrücken schlägt Werder Bremen II


Unterhaching konnte sich am 5. Spieltag der dritten Liga mit 3:0 gegen den Chemnitzer FC durchsetzen, währenddessen gab es auch drei torlose Partien. Die Arminia gab die rote Laterne ab und die Saarländer siegen sich auf den Aufstiegsplatz.

Am 5. Spieltag der dritten Liga kam Heidenheim nicht über ein Unentscheiden gegen Carl-Zeiss Jena hinaus. Die SpVgg Unterhaching feierte einen souveränen Sieg gegen den Chemnitzer FC. Saarbrücken rutscht währenddessen vorübergehend auf Rang zwei vor.

Souveräne Siege für FCS und Unterhaching

Die Münchener Vorstädter konnten in 90 Minuten voll und ganz überzeugen und schickten die harmlosen Sachsen aus Chemnitz mit 3:0 nach Hause. Schon nach fünf Minuten traf Yannic Thiel zur Führung. Kurz vor dem Ende erhöhten dann Mijo Tunjic (82.) und Florian Niederlechner (88.) zum verdienten Endstand.

Auch der FC Saarbrücken konnte sicher gewinnen. Die Saarländer empfingen die zweite Mannschaft von Werder Bremen und konnten nach nur drei Minuten durch Marcel Ziemer in Führung gehen. Den Schlusspunkt setzte quasi mit dem Schlusspfiff Marius Laux. Der FCS konnte mit dem 2:0-Erfolg auf 11 Punkte erhöhen und gleicht mit Tabellenführer Heidenheim aus.

Torarme Partien

Der Tabellenführer kam im eigenen Stadion nicht über ein 0:0 gegen Carl-Zeiss Jena hinaus. Genauso torarm blieben die Partien zwischen Rot-Weiß Erfurt und dem VfL Osnabrück, sowie dem SV Sandhausen und Tabellenschlusslicht Arminia Bielefeld. Für die Arminia war es ein wichtiger Punktgewinn, dank der Niederlage von Werder II rutschten sie nun auf den 18. Platz vor.

Einen wichtigen Sieg feierte auch Darmstadt in Wiesbaden. Danny Latza schoss kurz vor der Pause (38.) die Gäste im hessischen Derby zu den drei Punkten. Darmstadt rutschte somit weiter von den Abstiegsrängen weg. Im Mittelfeldduell zwischen Burghausen und den Amateuren des VfB Stuttgart konnte sich kein Team durchsetzen. In der 46. Minute ging Burghausen dank Maximilian Thiel in Führung, doch in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte glich Daniel Vier für die Schwaben aus.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker