VG-Wort Pixel

FC Bayern München Sohn von Carlo Ancelotti zum Chef-Co-Trainer befördert

Carlo Ancelotti FC Bayern München
Carlo Ancelotti, Trainer des FC Bayern München, und sein Co-Trainer, Sohn Davide
© Daniel Karmann/DPA
Premiere in der Geschichte der Fußball-Bundesliga: Mit Carlo und Davide Ancelotti haben beim FC Bayern München erstmals Vater und Sohn als Trainer und Co-Trainer gemeinsam das Sagen.

Davide Ancelotti, der Sohn von Chefcoach Carlo Ancelotti, wird beim FC Bayern München zum Chef-Co-Trainer befördert. Der bisher hauptverantwortliche Co-Trainer Paul Clement wird dagegen nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Doha reisen. Der Engländer hat den deutschen Rekordmeister gebeten, Gespräche mit Premier-League-Klub Swansea City über ein Engagement als Cheftrainer führen dürfen - Carlo Ancelotti und der Vorstand haben diesem Wunsch entsprochen

Davide Ancelotti hat bisher neben Hermann Gerland als weiterer Assistenztrainer gearbeitet. - und war bei Real und Paris bereits Fitnesstrainer im Stab seines Vaters. Bei den Spielern soll er beliebt sein. Außerdem soll er viel besser Deutsch sprechen als sein Vater, der sich gerade in der "Gazetta dello Sport" folgendermaßen beklagte: "Wäre nicht die Sprache, die nicht in meinen Kopf geht, wäre alles perfekt hier." Vielleicht kann sein Sohn als Banknachbar in Zukunft auch den Dolmetscher für seinen Vater geben.

tim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker