HOME

CHAMPIONS LEAGUE: Auf ein Neues

Es ist wieder einmal soweit. Gleich zu Beginn der Champions League-Zwischenrunde treffen zwei alte Bekannte aufeinander. Bayern München empfängt Manchester United.

Es ist wieder einmal soweit. Gleich zu Beginn der Champions League-Zwischenrunde treffen zwei alte Bekannte aufeinander. Bayern München empfängt Manchester United.

Vor Kurzem galten die beiden Teams noch als das Beste, was es im Fußball gibt. Im Moment stehen sich aber zwei ungleiche Starensembles gegenüber: Die Bayern sind in Topform und ManU hinkt in der Premier League von Spiel zu Spiel.

Hinten pfui

Besonders in der Defensive haben die Engländer momentan so ihre Sorgen. »Deren Abwehr war noch nie die beste«, weiß Uli Hoeneß zu berichten. »Wir machen Fehler wie die Schuljungen«, musste auch ManU-Verteidiger Denis Irwine eingestehen.

20 Tore kassierte Manchester in den ersten zwölf Ligaspielen. Das sind mehr in 30 Partien der vergangenen Saison. Da hilft es den Briten auch nicht, dass ihre Offensivabteilung gut in Schuss ist.

Angst vor der Bayernoffensive

So ist es nicht verwunderlich, dass gerade der Bayernsturm dem alten Rivalen gehörig Angst macht. »Elber und Pizarro gegen diese ManU-Abwehr. Da kann einem Angst und Bange werden«, schrieb selbst der »Guardian«.

Ottmar Hitzfeld will unbedingt gewinnen. »Wir müssen erfolgreich in die zweite Runde starten. Denn danach kommen zwei Auswärtsspiele«, sagte der Bayern-Coach. Um dieses Ziel zu erreichen wird er auf den wiedergenesenen Stefan Effenberg bauen.

Manchesters Trainer Sir Alex Fergusen hingegen hat viel Respekt vor dem Gegner. Mit einem Satz bringt er diesen auf den Punkt: »Die Bayern sind das zur Zeit beste Team in Europa.«

Christian Meyer

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(