HOME

Cristiano Ronaldo: Weltrekordtransfer zu Real Madrid rückt näher

Nach der Verpflichtung des brasilianischen Superstars Kaka plant Real Madrid den nächsten spektakulären Transfercoup. Der spanische Rekordmeister hat für Weltfußballer Cristiano Ronaldo dem englischen Champion Manchester United eine Rekordablösesumme geboten. Die Red Devils sind zu Verhandlungen bereit.

Rekordablöse im bezahlten Fußball: Manchester United gibt den portugiesischen Stürmerstar Cristiano Ronaldo für 80 Millionen Pfund (93 Millionen Euro) frei. Drei Jahre vor dem Vertragsende in Manchester kann der Weltfußballer des Jahres nun zu Real Madrid wechseln. Die "Königlichen" wollen mit Ronaldo die Enttäuschungen der vergangenen Saison vergessen machen.

"Auf Wunsch von Cristiano, der seine Absicht zu gehen erneut zum Ausdruck gebracht hat, und nach Gesprächen mit Vertretern des Spielers hat United zugestimmt, Real Madrid die Erlaubnis zu geben, mit dem Spieler zu sprechen", hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung des Premier-League-Meisters.

Es werde erwartet, dass die Verhandlungen über die Konditionen des Spielers bei Real Madrid bis Ende des Monats abgeschlossen würden. United-Manager Alex Ferguson hat sich ein Jahr lang gegen einen Wechsel Ronaldos gesträubt. Jetzt war der hochverschuldete Klub aber offenbar nicht länger in der Lage, ein solches Rekordangebot abzulehnen. Der bisher höchste Betrag für einen Vereinswechsel wurde 2001 für Zinedine Zidane gezahlt, der damals für 76 Millionen Euro von Juventus Turin nach Madrid ging. Für den gerade erst beschlossenen Wechsel des Brasilianers Kaka vom AC Milan zu Real Madrid wurden 65 Millionen Euro vereinbart.

AP/DPA/kbe

Wissenscommunity