HOME

Drama in Indonesien: Fußballer stirbt nach Foul des gegnerischen Keepers

Ein Spieler der ersten indonesischen Fußballliga ist an den Folgen eines Fouls gestorben. Der Fußballverband untersucht den Vorfall. Die Behandlung des Spielers soll hinausgezögert worden sein.

Indonesiens Fußballverband untersucht den Tod eines Spielers nach einem Foul des gegnerischen Torwarts. Akli Fairuz, Stürmer beim Erstligaverein Persiraja Banda Aceh, starb am vergangenen Freitag im Krankenhaus.

Bei einem Spiel gegen PSAP Sigli eine Woche zuvor hatte ihn der Torwart in den Bauch getreten. Dabei erlitt Fairuz nach Angaben seines Vereins innere Verletzungen. Persiraja sei für den Tod von Fairuz mitverantwortlich, sagte Verbandschef Ismed Sofyan am Dienstag, da der Club die Behandlung des Verletzten hinausgezögert hatte. Der Verband forderte Strafen für alle Beteiligten.

Um diese Szene soll es britischen Medien zufolge gehen:

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity