HOME

Messi für drei Monate in der Nationalmannschaft gesperrt

Luque - Nach seinen Korruptionsvorwürfen gegen den südamerikanischen Fußballverband Conmebol ist der argentinische Weltstar Lionel Messi für die kommenden drei Monate gesperrt worden. Der Stürmer darf in dieser Zeitraum nicht für die Nationalmannschaft spielen und muss außerdem 50 000 US-Dollar Strafe zahlen. Er hatte nach dem Spiel um Platz drei der Copa América den Verband kritisiert: «Wir sollten an dieser Korruption nicht teilnehmen.» Messi wird nun vier Freundschaftsspiele verpassen, darunter auch die Partie gegen die deutsche Nationalmannschaft am 9. Oktober in Dortmund.

Lionel Messi sieht Rot und versteht die Welt nicht mehr

Copa América

Messi sieht rot: Danach erhebt er schwere Vorwürfe gegen den Fußballverband und Brasilien

Fußball-WM: Morddrohungen gegen den Schweden, der hier Kroos-Freistoß verursachte

Fußball-WM

Morddrohungen gegen den Schweden, der den Kroos-Freistoß verursachte

NEON Logo
Eine Frau mit blonden, hochtoupierten Haaren lächelt vor einem Plakat mit dem Logo der Fußball-WM 2018 in Russland

Vor der WM in Russland

"Entspann dich, es ist nur eine Frau" - Fußballverband gibt sexistische Flirttipps

Deniz Naki

Nach Autobahn-Attentat

Türkischer Fußballverband sperrt Deniz Naki lebenslang

Der Videobeweis in der Fußball-Bundesliga führt immer wieder zu Wartezeiten - nicht nur deshalb steht er in der Kritik

P. Köster: Kabinenpredigt

Das Videobeweis-Experiment muss beendet werden!

Andries Jonker steht am Spielfeldrand und blickt auf das Feld

Ohne Plan

Jonker rügt holländischen Fußballverband und lobt den DFB

Eklat bei Schweigeminute

Eklat bei Schweigeminute

Saudi-Arabiens Verband entschuldigt sich für Auftreten seines Nationalteams

Wayne Rooney

Englischer Nationalkapitän

Rooney betrinkt sich auf Hochzeit und nur Klopp bleibt cool

Ronaldo verletzt im EM-Finale
Kommentar

EM-Bilanz

Genug ist genug! Hört auf, den Fußball zu verwässern

Von Dieter Hoß
Bundestrainer Joachim Löw am Rande der EM-2016-Partie Deutschland gegen die Ukraine mit der Hand in der Hose

Gefilterte EM-Berichte

DFB protestiert gegen TV-Bilder von Löws "Handspiel"

Rafael Benitez bei einer Pressekonferenz

Rafael Benitez in Kritik

Nach Aufstellungsfehler: Real Madrid vom Pokalwettbewerb ausgeschlossen

Micky Beisenherz

M. Beisenherz - Sorry, ich bin privat hier

Das Summenmärchen - die Kasse von 2006

Jürgen Klopp macht auf einer Liverpool-Pressekonferenz ein ärgerliches Gesicht

"Wir müssen reden"

Jürgen Klopp legt sich mit englischem Fußballverband an

Joseph Blatter freut sich, dass er für weitere vier Jahre zum Fifa-Präsidenten gewählt wurde

+++ Fifa-Skandal im Ticker +++

Niersbach glaubt nicht an Wandel unter Blatter

Seine Wiederwahl zum Fifa-Präsidenten könnte doch noch auf der Kippe stehen: Joseph "Sepp" Blatter

+++ Ticker zum Fifa-Skandal +++

Ex-Fifa Vize Warner zahlt Millionen-Kaution

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hatte als Mitglied der Exekutive die Veröffentlichung beantragt

Nach Rücktritt des Chefermittlers

Fifa will umstrittenen Garcia-Bericht doch veröffentlichen

FA-Funktionär John Cummings will Frauen in Küche statt auf dem Fußballplatz sehen

Englischer Fußball-Verband

Funktionär wegen sexistischer Beleidigung gesperrt

Fans klettern auf eine Anzeigetafel, um sich das Qualifikationsspiel Elfenbeinküste gegen Kongo anzusehen

Marokko

Afrika-Cup soll trotz Ebola stattfinden

Sepp Blatter bei einem Besuch in Ghana

Blatter vor fünfter Amtszeit

Lieber Sepp, darum sollst Du Fifa-Präsident bleiben!

Argentinien

Fifa-Vizepräsident Grondona ist tot

Drama in Indonesien

Fußballer stirbt nach Foul des gegnerischen Keepers

DFB-Pokalfinale gegen VfB Stuttgart

FC Bayern verzichtet auf Dante und Luiz Gustavo

Nach Hitlergruß

Griechischer Fußballverband sperrt Spieler lebenslang

Wissenscommunity