VG-Wort Pixel

Englischer Fußball-Verband Funktionär wegen sexistischer Beleidigung gesperrt


Eine offen frauenfeindliche Aussage gegen eine Schiedsrichterin hat einem englischen Fußball-Funktionär jetzt eine Sperre eingetragen. Außerdem muss er zu einem Erziehungskurs antreten.

Ein Vertreter des englischen Fußballverbands FA ist laut der britischen BBC für einen sexistischen Kommentar zu einer Schiedsrichterin bestraft worden. Der FA-Vizepräsident der nordenglischen Grafschaft Northumberland, John Cummings, wurde demnach für vier Monate gesperrt, weil er zu einer 24-jährigen Unparteiischen gesagt hat, der Platz einer Frau sei in der Küche und nicht auf einem Fußballfeld. Solange er lebe, werde keine Frau in seiner Liga pfeifen. Die junge Frau habe ihn zuvor nach der Möglichkeit gefragt, dort als Schiedsrichterin zu arbeiten. Der Vorfall ereignete sich bereits im März bei einem Lehrgang.

Cummings muss nach dem Bericht außerdem an einem Erziehungskurs teilnehmen. "Fußball ist eine integrative Umgebung", schrieb Northumberlands FA-Chef Clive Oliver in einer Mitteilung am Mittwoch. Er unterstütze Antidiskriminierung in jeder Form. Zu dem Vorfall selbst äußerte er sich nicht.

tis/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker