HOME

2. Fußball-Bundesliga: Eintracht Braunschweig gewinnt gegen Heidenheim

Erster Sieg für Eintracht Braunschweig: Das Team von Torsten Lieberknecht setzte sich verdient gegen Heidenheim durch. Bochum und Duisburg müssen weiter auf den ersten Dreier warten.

Eintracht Braunschweig

Die Spieler von Eintracht Braunschweig bejubeln den Treffer zum 2:0 gegen den 1. FC Heidenheim

Eintracht Braunschweig hat durch einen 2:0 (1:0)-Erfolg über den 1. FC Heidenheim am Samstag den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga eingefahren. Heidenheims Mathias Wittek fälschte in der 28. Minute einen Schuss von Eintracht-Kapitän Ken Reichel unhaltbar für Torhüter Kevin Müller ab.
Mirko Boland erhöhte vor 18.550 Zuschauern in der 79. Minute auf 2:0.
Braunschweig hat nach zwei Partien vier Punkte auf dem Konto, Heidenheim bleibt nach dem abgebrochenen Spiel zum Saisonstart gegen Aue noch ohne Zähler. 

Wegen Fehlverhaltens der eigenen Fans in der vergangenen Saison musste die Eintracht einen Stehplatz-Block sperren und damit auf rund 2000 Anhänger verzichten.

Kein Sieger im West-Derby

Keinen Sieger gab es im zweiten Samstagsspiel. Aufsteiger MSV Duisburg und der VfL Bochum trennten sich im Derby mit einem 1:1 (1:0). Vor 22.893 Zuschauern überzeugte Duisburg im eigenen Stadion durch einen engagierten Auftritt und nutzen die erste Torchance. Borys Taschtschi (7. Minute) war nach Vorarbeit von Simon Brandstetter mit einem Schuss aus 18 Metern für den MSV erfolgreich.

Bochum hielt dagegen und kam durch Jannik Bandowski (47.) zum Ausgleich. Duisburg und Bochum waren vor einer Woche jeweils mit einer 0:1-Niederlage in die Saison gestartet.

tis / DPA

Wissenscommunity