HOME
Pressestimmen

Werder scheitert im Pokal-Halbfinale: Elfmeter für Bayern: "Ein unwürdiges Ende für dieses Spiel"

Die Elfmeter-Entscheidung von Schiedsrichter Daniel Siebert im Pokal-Halbfinale erregt die Gemüter. Die Meinungen gehen zwar auseinander, aber die Mehrheit hält die Entscheidung für sehr zweifelhaft. Eine Presseschau.

Robert Lewandowski verwandelt den Straßstoß gegen Werder zum 3:2-Sieg und schießt den FC Bayern ins Pokal-Finale

Robert Lewandowski verwandelt den Strafstoß gegen Werder zum 3:2-Sieg und schießt den FC Bayern ins Pokal-Finale

Getty Images

Die Diskussionen nach dem umstrittenen Elfmeter gegen Bremen, den Robert Lewandowski im Pokal-Halbfinale sicher zum 3:2-Sieg für die Bayern verwandelte, beschäftigt weiter die Gemüter. Liest und sieht man man die Berichterstattung, die Interviews, die Kommentare in den sozialen Medien und all die Reaktionen auf die umstrittene Entscheidung von Schiedsrichter Daniel Siebert, ergibt sich ein eindeutiges Bild: Die große Mehrheit hält die Entscheidung für falsch. Eine Presseschau.

"Bild": Das sagt der Bams-Schiri: "Das war zu wenig für einen Elfmeter. Wenn er ihn nicht gegeben hätte, hätte der Videokeller nicht eingegriffen“, erklärt Thorsten Kinhöfer

"Zeit": Es muss eine Windböe gewesen sein - Er ist nicht ganz freiwillig zu Boden gegangen. Coman war soeben an Theodor Gebre Selassie vorbeigehuscht, seinem Kontrahenten vom SV Werder, und hatte sich den Ball eigentlich zu weit vorgelegt. Doch Gebre Selassie schenkte ihm ein Stößlein in den Rücken, und Coman fiel. Man muss es sich vorstellen wie einen Rempler in einer vollen Diskothek. Mehr nicht."

"Süddeutsche Zeitung" in ihrer Einzelkritik zu Coman: "Aktivster Bayern-Angestellter, der neben all den Sprints sogar noch Puste hatte, sich mit dem Weserstadion anzulegen. Erst recht, als Coman nach einem Rempler von Gebre Selassi im Strafraum fiel und den spielentscheidenden Elfmeter herausholte. Den Strafstoß hätte nicht jeder Schiedsrichter gegeben, Coman war's egal."

"Weser-Kurier": Ein unwürdiges Ende für dieses Spiel" - Werder hat Bayern einen packenden Pokal-Fight geliefert, am Ende aber durch einen umstrittenen Elfmeter doch verloren. Eine Fehlentscheidung.

"kicker": Dank eines knappen 3:2-Erfolgs beim SV Werder Bremen steht der FC Bayern München im Finale des DFB-Pokals. In einer offenen Partie mit vielen Chancen siegte mit dem Rekordmeister das letztlich torgefährlichere Team - auch wenn dafür am Ende eine sehr harte Elfmeterentscheidung maßgeblich war.

"Collinas Erben": "Ein zu harter Elfmeter, aber kein grober Irrtum"

"Welt": "Ein Satz bringt den Schiedsrichter in Bedrängnis" - Das Halbfinale zwischen Werder und dem FC Bayern wird durch einen umstrittenen Elfmeter entschieden. Schiedsrichter Daniel Siebert habe einen Kontakt "unten" gesehen, den es nicht gab, so ein Bremer. Auch die Bayern erwähnen eine andere Berührung.

"NDR"-Reporter Moritz Cassalette:

Links steht Uli Hoeneß im Anzug vor einem großen FC Bayern-Wappen, rechts liegt er als jüngerer Mann im Krankenhausbett
tis

Wissenscommunity