HOME

EM 2016: Gigi Buffon - der alte Mann freut sich wie ein Kind und landet auf dem Hosenboden

158 Länderspiele, Weltmeister und vierfacher Welttorhüter: Italiens Torwartlegende Gigi Buffon hat im Fußball fast alles schon erlebt. Doch seine ausgelassene Freude nach dem Sieg gegen Belgien zeigt: Buffon liebt vor allem den Fußball.

Gigi Buffon freut sich bei der EM 2016 über den Sieg von Italien gegen Belgien

Das Kind im Manne: Gigi Buffon feiert den Sieg gegen die Himmelsstürmer aus Belgien wie den Europameister-Titel

Mit 38 Jahren ist man im Profifußball ein alter Mann. Gianluigi Buffon ist sogar im ältesten Team, das jemals bei einer Fußball-EM gespielt hat, der Älteste. Italiens Fußball-Legende hat in seinem Sport schon nahezu alles erlebt. Er ist Weltmeister geworden, war vier Mal Welttorhüter, hat zahllose Titel gewonnen, trug fast 160 Mal das Trikot der Squadra Azzurra. Was sollte diesen Mann an einem Sieg im Auftaktmatch einer Fußball-EM noch begeistern.

Doch weit gefehlt: Gigi Buffon liebt einfach den Fußball. Und als Mensch, der das Spiel liebt, weiß er, dass der Sieg der schon abgeschriebenen Italiener gegen die jungen Himmelsstürmer aus Belgien am Montagabend ein ganz besonderer, weil unerwarteter Sieg war. Ein Sieg, den man als Fußballfan ausgelassen feiert. Genau das hat der 38 Jahre junge Gigi getan - und lieferte damit die Szene des Spieltags. Denn nach seinem Sprung an die Querlatte seines Tores landete er auf dem Hosenboden:


Im offiziellen "Weltbild" war die Szene gar nicht zu sehen, doch in den sozialen Medien verbreiteten sich die Videoaufnahmen rasch - verbunden mit der Hoffnung, dass sich der alte Mann mit der kindlichen Freude bei seinem Absturz nicht verletzt hat. Hat er nicht. Ein bisschen weg getan habe es schon, gestand Gigi später, doch als Torwart hat der Mann schon ganz andere Stürze erlebt. Wie so viel mehr in seiner langen Karriere.

Eine Auswahl anerkennender Posts für Gigi Buffon:

So innig singt Gigi Buffon übrigens die Nationalhymne - immer noch: