HOME

Neuer technischer Direktor: Ewald Lienen ist nicht mehr Trainer des FC St. Pauli

Der FC St. Pauli verabschiedet sich von seinem Doppelretter-Trainer: Ewald Lienen bekommt eine neue Aufgabe beim Hamburger Zweitligisten. Sein Nachfolger auf der Bank steht schon fest.

FC St. Pauli Ewald Lienen

Wird sich künftig nicht mehr an der Seitenlinie aufregen müssen: FC St. Pauli-Trainer Ewald Lienen wird technischer Direktor des Vereins

Chefcoach Ewald Lienen wechselt beim  FC St. Pauli auf den Posten des Technischen Direktors. Nachfolger des 63-Jährigen werde sein bisheriger Co-Trainer Olaf Janßen, teilte Clubchef Oke Göttlich mit. "Dass Ewald Lienen die Größe besitzt, auf dem Höhepunkt einer Erfolgsgeschichte seinen Nachfolger mit auszuwählen und das Zepter zu übergeben, ist eine besondere Geschichte im Fußballgeschäft", so Göttlich. Lienens Vertrag sei vorzeitig um zweieinhalb Jahre bis zum 31. Dezember 2020 verlängert worden, Janßens Kontrakt laufe bis Juni 2019. Wer neuer Sportdirektor wird, ist noch offen.

St. Paulis beispiellose Aufholjagd unter Lienen

Unter Lienen und dessen Assistent Janßen hatte der nach der Vorrunde abstiegsbedrohte FC St. Pauli mit 34 Punkten die erfolgreichste Rückrunde der Clubgeschichte absolviert. In der Abschlusstabelle belegte der Kiezclub Rang sieben. "Ich werde mit dem Trainerteam und der Mannschaft alles daransetzen, um eine Zittersaison wie die letzte zu vermeiden", sagte Janßen.

Ewald Lienen FC St. Pauli

Der 63-Jährige hatte den Hamburger Zweitligisten Ende 2014 übernommen. Damals kämpfte der Verein gegen den Abstieg, Lienen gelang es, die Drittklassigkeit zu vermeiden. In der darauffolgenden Saison spielte St. Pauli um den Aufstieg in die Bundesliga. In der jetzt beendeten Spielzeit lag der Kiezclub zur Rückrunde noch abgeschlagen auf Platz 18.

nik/DPA

Wissenscommunity