VG-Wort Pixel

Fußball-Bundesliga Bayern verstolpern Sieg gegen Leverkusen


Die Aufholjagd der Bayern stockt: Bei Bayer Leverkusen kamen die Münchner nicht über ein Unentschieden hinaus. Der Rückstand auf Tabellenführer Dortmund, die in Freiburg gewannen, beträgt jetzt 14 Punkte. Für die Tore sorgten Gomez und Vidal.

Titelverteidiger Bayern München hat im Kampf um die Meisterschaft bei "Lieblingsgegner" Bayer Leverkusen wichtigen Boden verloren. Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal kam am Samstagabend nicht über ein 1:1 hinaus und liegt nun bereits 14 Zähler hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund zurück. Torjäger Mario Gomez (34.) brachte den Rekordmeister zwar in Führung, doch Arturo Vidal (45.+2) gelang per Foulelfmeter noch vor der Pause der nicht unverdiente Ausgleich für die Leverkusener, die seit nunmehr zwölf Bundesligaspielen in Serie auf einen "Dreier" gegen die Münchner warten. Bayer musste den zuletzt durch drei Siege eroberten zweiten Platz wieder an Mainz abgeben.

Die Rivalen brauchten bei Temperaturen um sechs Grad keine lange Aufwärmphase. Schon nach 84 Sekunden lag der Ball erstmals im Netz. Allerdings erkannte Schiedsrichter Florian Meyer den Bayern-Treffer nicht an, weil Bastian Schweinsteiger bei seinem Kopfball nach einer Flanke von Danijel Pranjic im Abseits gestanden haben soll.

Bayern mit vielen Fehlern


Und es ging munter weiter: Derdiyok (12.) und Renato Augusto (15.) prüften Jörg Butt an alter Wirkungsstätte. Auf der Gegenseite bugsierte Manuel Friedrich (13.) nach einem erneuten Kopfball von Schweinsteiger den Ball in höchster Not aus der Gefahrenzone. Kurz darauf verfehlte der agile Bayern-Nationalspieler (18.) das Tor fast ebenso knapp wie Sidney Sam (21.), der mit einem Drehschuss nur die Oberkante der Latte traf.

Die Bayern bemühten sich redlich, das Spiel zu kontrollieren, leisteten sich aber auch einige Abspielfehler, so dass sich dem Team von Jupp Heynckes immer wieder gute Konterchancen boten. Nachdem auch Vidal (32.) eine solche Gelegenheit nicht nutzen konnte, schlugen die Bayern eiskalt zu: Über Müller kam der Ball zu Schweinsteiger, der den am langen Pfosten lauernden Gomez mustergültig bediente. Der seit Wochen in Topform auftrumpfende Stürmer blieb zwar weitestgehend blass, ließ sich diese Chance zu seinem achten Saisontor aber nicht entgehen.

Führung verspielt


Doch die Bayern schafften es nicht, die 1:0-Führung mit in die Pause zu nehmen. Als Pranjic den starken Sam an der Strafraumgrenze zu Fall brachte, entschied Referee Meyer sofort auf Elfmeter. Der Chilene Vidal verwandelte sicher zu seinem fünften Saisontor.

Nach dem Wechsel neutralisierten sich die Teams weitgehend, große Torchancen blieben zunächst Mangelware. Ein Schuss von Kroos (52.) wurde zur Ecke gelenkt, auf der anderen Seite konnte Butt zunächst vor Hyypiä klären und reagierte dann großartig gegen Derdiyok (70.), der nur eine Minute später knapp am Ball vorbeirutschte und so den möglichen Siegtreffer verpasste.

Ulli Brünger und Maximilian Haupt/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker