HOME

Fußball-Bundesliga: Kahn fordert Lehmann zum Rücktritt auf

Zu den zahlreichen Kritikern hat sich nach dem Ausraster von Torhüter Jens Lehmann vom Fußball-Bundesligsten VfB Stuttgart jetzt auch noch sein einstiger Nationalmannschafts-Kollege Oliver Kahn hinzugesellt.

Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn fordert Jens Lehmann zum Rücktritt auf. "Vielleicht wäre es besser für ihn, wenn er jetzt aufhört. Wer weiß, wozu das noch führt", sagte Kahn in der Münchner "Abendzeitung" (Dienstagsausgabe) nach der neuerlichen Eskapade des Torhüters vom VfB Stuttgart. Lehmann, der Kahns Nachfolger im Tor der Nationalmannschaft war, hatte im Bundesligaspiel am vorigen Sonntag beim FSV Mainz 05 wegen einer Tätlichkeit gegen Aristide Bancé die Rote Karte bekommen. Der VfB hat in diesem Fall bisher keine Konsequenzen gezogen.

Kahn hat kein Verständnis für den Ausrasters seines einstigen Kontrahenten. "Ich begreife seine ganze Intention dahinter nicht. Es ist doch wohl seine letzte Saison, wie es aussieht. Aber Jens stolpert momentan ja von einer Verlegenheit in die andere", sagte Kahn, für den das Verhalten des VfB-Keepers "unfassbar" und "bizarr" ist. Möglicherweise liege der Grund in einem massiven Frust, mutmaßte der ehemalige Kapitän des FC Bayern München, "vielleicht will er jetzt noch einmal mit Gewalt auffallen." Dass Lehmann womöglich seinen Rauswurf provozieren will, schließt Kahn auch nicht aus.

"Jens ist ja ein guter Torwart", fuhr Kahn fort, "aber was sollen denn die Verantwortlichen jetzt denken?. Das hat doch keinen Nutzen mehr. Die Stuttgarter Führung wird jetzt abwägen: Nutze oder schadet Lehmann der Mannschaft mehr?".

DPA/kbe

Wissenscommunity