VG-Wort Pixel

Fußball-Bundesliga Stale Solbakken bleibt Trainer des 1. FC Köln


Der abgestürzte 1. FC Köln vertraut im Abstiegskampf auch weiterhin auf Trainer Stale Solbakken. Die Trendwende sei mit ihm möglich, teilte der Verwaltungsratschef des FC mit. Für die Spieler wird es jetzt aber ungemütlich.

Stale Solbakken bleibt Trainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln. Das teilte der abstiegsbedrohte Verein am Sonntagnachmittag mit. Werner Wolf, Verwaltungsratschef des FC, sagte, der Club sei "nach intensiven Gesprächen und entsprechender Analyse der Überzeugung, dass die sportliche Trendwende mit Stale Solbakken als Trainer möglich ist". Er habe das volle Vertrauen der Verantwortlichen. FC-Geschäftsführer Claus Horstmann kündigte in einer Erklärung "drastische Veränderungen in der Mannschaft und in der Trainingsvorbereitung für das Spiel gegen Bremen" an. Das sei Solbakkens Aufgabe und sei so mit ihm besprochen.

Nach der 1:2-Niederlage am Samstag in Augsburg fanden am Sonntag intensive Gespräche zwischen Geschäftsführung und Cheftrainer, Spielern und weiteren Verantwortlichen statt. Die Profis wurden zum Rapport bestellt. Dabei ging es um eine umfassende und kritische Analyse der Ursachen für die schlechte Leistung der Mannschaft in den vergangenen zwei Spielen, aber auch um einen Maßnahmenplan in Vorbereitung auf die kommenden Aufgaben.

kbe/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker