HOME

Reaktionen auf den Abstiegskampf: HSV atmet auf - Hohn und Spott für Schalke

Der HSV hat sich durch einen Sieg gegen Schalke auf den Relegationsplatz gerettet. Während sich beim HSV vorerst Erleichterung breitmachte, bezogen die Köngisblauen im Netz reichlich Prügel.

Der Hamburger SV hat sich gerettet - vorläufig. Ein 2:0-Sieg gegen Schalke und Freiburgs Niederlage in Hannover hievten den Rauten-Club am letzten Spieltag auf den Relegationsplatz. Dort trifft der HSV auf den Dritten der 2. Liga. Die großen Jubelarien blieben bei den Hamburgern nach Schlusspfiff allerdings aus. Zwar feierten Spieler und Fans den erfolgreichen Zwischenschritt auf dem Weg zum Klassenerhalt, aber insgesamt sind die Reaktionen zurückhaltend. Denn noch ist der HSV nicht gerettet.

Ganz anders sah es bei Schalke 04 aus. Bei den Anhängern sind die Königsblauen schon länger komplett unten durch. Nach der Niederlage gegen den HSV ergoß sich im Netz nur noch Hohn und Spott.

















tis/mod
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity