HOME

Ungewisse Zukunft: HSV-Youngster Fiete Arp lehnt Bayern-Angebot ab

Bleibt HSV-Hoffnungsträger Fiete Arp doch länger als erwartet in der Hansestadt? Zumindest hat der Abiturient ein Angebot des FC Bayern offenbar abgelehnt. Der Nachwuchskicker wurde allerdings zuletzt auch mit einem anderen Spitzenklub in Verbindung gebracht.

Youngster Fiete Arp vom Hamburger SV

Wird wohl nicht mehr lange im HSV-Trikot jubeln, aber wohl auch nicht im Dress des FC Bayern: Shootingstar Fiete Arp.

HSV-Juwel Fiete Arp hat laut Informationen der "Bild" ein erstes Angebot des FC Bayern München abgelehnt. Der 18-Jährige wolle erst einmal die Entwicklung in Hamburg abwarten. Arp habe ein gutes Verhältnis zum neuen Chefcoach Christian Titz, mit dem er schon in der Jugend zusammengearbeitet hat. Auch ein Topklub aus England könnte dem deutschen Rekordmeister dazwischen funken.

Beim ersten Bundesliga-Spiel unter Titz gegen Hertha BSC (1:2) am vergangenen Samstag stand Arp in der HSV-Startelf. Der Tabellenletzte aus Hamburg hatte Arp bereits seit längerem einen langfristigen Vertrag angeboten. Der aktuelle Kontrakt des hochtalentierten Fußballers läuft noch bis 2019. Noch ist unklar, wo Arp in der nächsten Saison spielen wird.

Zieht es Fiete Arp doch nach England?

Dass das Herz des gebürtigen Bad Segebergers für den HSV schlägt, dürfte weithin bekannt sein. Auch das ist vielleicht ein Grund für die Absage des ersten Angebots der Bayern. Doch wie in den letzten Wochen immer wieder vermutet wurde, strebt Arp wohl mittelfristig einen Transfer zu seinem zweiten Lieblingsverein an: den Tottenham Hotspurs

Der Klub aus London begeistert den Youngster seit seiner Kindheit; Arp selbst bezeichnete die Spurs als seinen Lieblingsklub in England. Immer wieder wird über ein Interesse von Tottenham spekuliert. Arps Berater wird darüber hinaus eine gute Bindung zu den Klubs der Premier League nachgesagt. Gut möglich also, dass er im Falle des HSV-Abstiegs einen Wechsel nach London vorziehen würde. Ebenfalls ausschlaggebend wird sein, ob Chefcoach Christian Titz im nächsten Jahr weiterhin das Vertrauen bekommt, die Hamburger zu trainieren. 

Ausschreitungen beim HSV
fk / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(