VG-Wort Pixel

Jürgen Klopp spricht über Liverpools Werben um Jude Bellingham

Jude Bellingham
Jude Bellingham
© Getty Images
Jürgen Klopp kann seine Bewunderung für Jude Bellingham nicht verbergen. Der Liverpool-Trainer glaubt zudem, dass das mögliche Verpassen der Champions League keinen Einfluss auf die Transfer-Chancen der Reds haben sollte.

Jürgen Klopp kann seine Bewunderung für Jude Bellingham nicht verbergen. Der Liverpool-Trainer glaubt zudem, dass das mögliche Verpassen der Champions League keinen Einfluss auf die Transfer-Chancen der Reds haben sollte.

90min berichtete kürzlich, dass Jude Bellingham Anfang 2023 über seine Zukunft entscheiden wird. Real Madrid, Manchester City und Liverpool glauben, dass sie gute Chancen haben, den kommenden Weltstar zu verpflichten.

Klopp wurde vor dem Boxing Day, an dem die Reds bei Aston Villa antreten müssen, zu den Bemühungen des Klubs um Bellingham befragt. Auf die Frage nach dem hohen Preis, den man für die Dienste des Dortmunder Stars zahlen müsste, reagierte er jedoch sofort abweisend.

"Ich mag es nicht, über Geld zu sprechen, wenn es um einen Spieler wie ihn geht. Jeder kann sehen, dass er einfach außergewöhnlich ist", sagte Klopp.

"Wenn man jemandem, der keine Ahnung von Fußball hat, sagt: 'Was glaubst du, wie alt Jude Bellingham ist?', dann würde wohl niemand auch nur annähernd sein Alter nennen. Sie würden 28 oder 29 sagen, weil er so reif spielt. Er hat eine außergewöhnliche Weltmeisterschaft gespielt. Absolut außergewöhnlich", lobte Kloppo den Youngster. "Bei all dem, was er kann und was er noch verbessern kann, würde ich sagen, dass die Dinge, die er kann, schwer zu lernen sind, und die Dinge, die er verbessern kann, leicht zu lernen sind. Er ist ein wirklich guter Spieler."

"Was soll ich sagen? Ich denke das schon seit zwei oder drei Jahren, seit er in Dortmund seinen Durchbruch hatte", fuhr der 55-Jährige fort. "Alle wussten es schon, aber ich habe keine Ahnung, was das für die finanzielle Seite bedeutet. Ich denke, wenn wir ihm alle einen Gefallen tun wollen, dann sollten wir nicht zu viel über Geld reden."

Angesichts der Tatsache, dass Liverpool im Rennen um die ersten vier Plätze zu kämpfen hat - sie liegen derzeit sieben Punkte hinter dem viertplatzierten Tottenham - wies Klopp auch darauf hin, dass die Teilnahme an der Champions League für einen Spieler nicht die Priorität sein sollte, wenn er sich für einen neuen Verein entscheidet.

"Es [die Champions-League-Teilnahme] ist sehr wichtig für den Klub, und das ist jetzt unser Hauptziel. Es ist wichtig, und im Allgemeinen haben wir immer eine gute Chance, uns für die Champions League zu qualifizieren. Wird das dieses Jahr der Fall sein? Ich weiß es nicht. Aber wir sind zu 100 % wieder einer der Anwärter für die nächsten Jahre", fügte er hinzu.

"Wenn man einen Spieler fragt und er sagt: 'Nächstes Jahr seid ihr nicht in der Champions League und ich würde lieber zu einem Verein gehen, der dieses Jahr dort spielt', dann bin ich mir nicht sicher, ob ich diesen Spieler noch haben will, um ehrlich zu sein. Ich verstehe das zu 100 % - ich möchte die ganze Zeit in der Champions League spielen. Im Moment haben wir noch zwei Möglichkeiten, uns für die Champions League im nächsten Jahr zu qualifizieren. Solange das der Fall ist, sehe ich uns als echte Anwärter auf die Champions-League-Qualifikation."

Alles zu Transfers & Gerüchten bei 90min

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Jürgen Klopp spricht über Liverpools Werben um Jude Bellingham veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker