HOME

Kaiserslauterns Philipp Hofmann: Der spektakulärste Fehlschuss der Saison

Perfekter Pass, leeres Tor, zwei Meter vor der Linie - doch dann geht der Ball noch übers Tor. Lauterns Philipp Hofmann sorgte für den wohl spektakulärsten Fehlschuss der Saison.

Bis vor Kurzem war sich Fußball-Deutschland darüber einig, dass niemand Junior Malandas Fehlschuss vom ersten Bundesliga-Spieltag würde überbieten können. Der Wolfsburger hatte gegen den FC Bayern aus einem Meter freistehend neben das Tor geschossen. Nun aber macht Philipp Hofmann Malanda Konkurrenz.

Der Mittelfeldspieler des 1. FC Kaiserslautern schoss im Zweitliga-Spiel gegen Union Berlin eine Hereingabe freistehend aus zwei Metern über das Tor. US-Nachrichtenseiten zählen die vergebene Chance bereits zu den "größten Fehlschüssen aller Zeiten".

Hofmann hatte Glück, Kaiserslautern gewann das Spiel mit 1:0. Seiner Chance muss er also nicht allzu sehr hinterhertrauern. Sein Trainer Kosta Runjaic fand die Szene dennoch nicht witzig. "Wir machen es unnötig spannend", sagte er nach dem Spiel.

Wissenscommunity