HOME

Stammzellenspende: Fußballer Lennart Thy könnte zum Lebensretter werden

Ex St-Pauli-Profi Lennart Thy wird seinem Klub VVV Venlo mehrere Tage fehlen. Der Spieler bekam trainings-und spielfrei, um einem todkranken Menschen zu helfen. 

Fußballer Lennart Thy

Manche Dinge sind wichtiger als Fußball. So sieht das auch der Werder-Leihspieler Lennart Thy.

Picture Alliance

Fußballer Lennart Thy könnte das Leben eines an Leukämie erkrankten Menschen retten. Der 26-Jährige, der derzeit vom Bundesligisten Werder Bremen an den niederländischen Klub VVV Venlo ausgeliehen ist, spendet Stammzellen. Auf seiner Internetseite gab der Verein am Dienstag bekannt, dass der Profispieler aufgrund des Eingriffs für den laufenden Trainingsbetrieb und das Spiel am Wochenende gegen Tabellenführer PSV Eindhoven nicht zur Verfügung stehen wird.

Thy hatte vor etwa sieben Jahren bei einer Typisierungsaktion eine  -Probe abgegeben und sich als Stammzellenspender registrieren lassen. 

Lennart Thy fehlt beim Spitzenspiel – der Verein unterstützt die Aktion

Nun wurde ein passender Empfänger gefunden. Es handelt sich dabei um einen an Leukämie erkrankten Patienten, dessen DNA  mit der von Thy nahezu identisch ist, sodass eine Blutspende infrage kommt. Der gebürtige Frechener zögerte nicht lange und entschloss sich zur helfen. Bei einer solchen Behandlung stehen die Chancen auf eine Heilung des Erkrankten sehr gut. Thy könnte bei erfolgreichem Verlauf der Therapie zum werden. 


Der Verein sagte dem 26-Jährigen seine volle Unterstützung zu. Auf der Homepage des Vereins heißt es: "Die Chance auf ein DNA-Match sind minimal und dieses Projekt deswegen so außergewöhnlich." Lennart Thy wird sich am 20 März auf einer Pressekonferenz zu der Aktion und seinen persönlichen Beweggründen äußern.

 

fk

Wissenscommunity