HOME

Champions Legaue: "Schockiert und entsetzt": Roma-Fans prügeln Liverpool-Anhänger krankenhausreif

So begeisternd Liverpools Fußball ist, so bedenklich sind die Ausschreitungen am Rande vieler Champions-League-Spiele. Nun wurde gegen zwei Roma-Fans gar Anklage wegen versuchten Mordes erhoben.

Polizeiwagen werden erklettert, Bengalos leuchten: Randale am Rand des Spiels Liverpool gegen AS Rom

Explosive Stimmung vor dem Champions-League-Spiel FC Liverpool gegen AS Rom. Bei Ausschreitungen wurde ein Mann schwer verletzt, die mutmaßlichen Täter angeklagt.

DPA

Am Rande des Champions-League-Spiels zwischen dem FC Liverpool und dem AS Rom hat es Ausschreitungen zwischen englischen und italienischen Fußball-Fans gegeben. Ein 53-Jähriger wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Italiener wurden von der Polizei wegen versuchten Mordes festgenommen. Der FC Liverpool zeigte sich "schockiert und entsetzt". Der englische Fußball-Club bot seine volle Unterstützung an: "Unsere Gedanken sind beim Opfer und seiner Familie."

In einem Video ist zu sehen, wie vor dem Anpfiff der Halbfinal-Begegnung in schwarz gekleidete Männer vor dem Stadion an der Anfield Road auf einen Mann einschlagen. Nach Berichten englischer Medien seien auch Hämmer und Messer zum Einsatz gekommen.

Liverpool-Fan vor Albert Pub schwer verletzt

"Wir glauben, dass das Opfer mit seinem Bruder in Liverpool war, um das Halbfinale anzuschauen und bei einer Auseinandersetzung zwischen Roma- und Liverpool-Fans in der Nähe des Albert Pubs angegriffen wurde", erklärte Detective-Inspector Paul Speigh in einer Polizei-Mitteilung.

Vor dem Spiel waren Fans auch auf Polizei-Wagen geklettert und hatten Bengalos gezündet. Schon vor dem Viertelfinale gegen Manchester City hatte es in der Stadt schwere Ausschreitungen gegeben, dabei war der Mannschaftsbus von ManCity beschädigt worden. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hatte danach die Fans aufgerufen, dem Gegner Respekt zu zollen - offenbar vergeblich. Die Mannschaft des FC Liverpool hatte das Spiel am Dienstagabend gegen AS Rom deutlich mit 5:2 gewonnen.


dho / DPA

Wissenscommunity