VG-Wort Pixel

RB Leipzig: Steigt Eberl früher ein als geplant?

Max Eberl
Max Eberl
© Getty Images
Max Eberl könnte früher bei RB Leipzig einsteigen als geplant. Ursprünglich war vereinbart, dass Eberl sein Amt als Geschäftsführer Sport am 15. Dezember antritt.

Max Eberl könnte früher bei RB Leipzig einsteigen als geplant. Ursprünglich war vereinbart, dass Eberl sein Amt als Geschäftsführer Sport am 15. Dezember antritt.

Wie Sky nun berichtet, könnte die kürzlich erfolgte Freistellung des technischen Direktors Christopher Vivell, Eberls Start beschleunigen. Vivell, den es wohl zum FC Chelsea zieht, hinterlässt eine unerwartete Lücke, die der ehemalige Gladbacher Manager mit seiner sportlichen Kompetenz wohl besser heute als morgen schließt. Sky spricht davon, dass ein früherer Einstieg Eberls "durchaus wahrscheinlich" sei.

Beim Champions-League-Spiel am Dienstagabend gegen Celtic Glasgow war der 49-Jährige zum ersten Mal live bei einem Spiel seines neuen Arbeitgebers im Stadion zu sehen gewesen. Ursprünglich hatte Eberl nach seinem gesundheitsbedingten Ausstieg in Gladbach geplant, erst im kommenden Sommer wieder ins Fußballgeschäft einzusteigen. RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff überzeugte den Ex-Profi jedoch davon, schon früher nach Leipzig zu wechseln. Medienberichten zufolge überwiesen die Sachsen als Ablösesumme etwa fünf Millionen Euro an den Niederrhein.

Der kicker hatte Mitte September bereits gemeldet, dass Mintzlaff seinen neuen sportlichen Verantwortlichen zu einem sofortigen Amtsantritt hatte bewegen wollen. Eberl habe die Bitte mit Blick auf die hohe Belastung durch die Englischen Wochen im Vorfeld der WM damals abgelehnt.

Alles zu Leipzig bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als RB Leipzig: Steigt Eberl früher ein als geplant? veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker