HOME

Schalke-Profi: Van Hoogdalem unheilbar krank

Marco van Hoogdalem leidet an einer unheilbaren Lebererkrankung. Obwohl jeder Schlag für ihn lebengefährlich sein kann, will der Schalker Verteidiger weiterspielen.

Der niederländische Fußball-Profi Marco van Hoogdalem ist schwer erkrankt und muss um die Fortsetzung seiner Karriere beim Bundesligisten Schalke 04 bangen. Wie die "Sport-Bild" berichtet, leidet der 32-Jährige an PSC (Primär sklerosierende Cholangitis) - eine seltene, unheilbare Leberkrankheit, die zu Vernarbungen und damit einer mangelhaften Durchblutung des Organs führen kann. Weil sich das Blut in der Milz stauen kann, könnte jeder Schlag lebensbedrohlich sein. "Ansonsten bestünde die Gefahr, innerlich zu verbluten", sagte der Verteidiger. Deshalb hat van Hoogdalem ein ärztliches Spielverbot erteilt bekommen.

Der FC Schalke 04 will nun mit van Hoogdalem, der 151 Bundesliga-Spiele für den Revierclub bestritt und noch einen Vertrag bis 2006 hat, die sportliche Zukunft besprechen. "Es wird an diesem Donnerstag ein Gespräch geben", erklärte Schalkes Pressesprecher Gerd Voß am Mittwoch. Daran werden van Hoogdalem, sein Berater sowie 04-Manager Rudi Assauer und Sportdirektor Andreas Müller teilnehmen.

Festgestellt wurde die Erkrankung bei einem Laktat-Test im Juli, bei dem die Blutwerte schlecht ausfielen. Während deutsche Ärzte von einer Fortsetzung der Fußball-Karriere abraten, berichtet die "Sport-Bild", sei ein niederländischer Spezialist von der Erasmus-Klinik in Rotterdam anderer Ansicht. "Er glaubt, dass ich meine Karriere trotz PSC fortsetzen kann. Das Risiko sei nicht größer als im Straßenverkehr", sagte van Hoogdalem. Aus diesem Grund möchte er weitermachen. "Ich unterschreibe gern, dass ich auf eigenes Risiko spiele", so van Hoogdalem.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity