HOME

Spielabbruch in Rom: Fan-Attacke auf Schiedsrichter

Für AS Rom-Coach Rudi Völler wurde das Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew zum Albtraum. Schiedsrichter Anders Frisk wurde von einem Feuerzeug getroffen und brach blutüberströmt zusammen.

Nach einer Fan-Attacke gegen Schiedsricheter Anders Frisk ist das Fußball-Champions-League-Spiel zwischen AS Rom und Dynamo Kiew am Mittwoch nach der ersten Halbzeit abgebrochen worden. Der schwedische Referee war nach dem Halbzeitpfiff auf dem Weg in die Kabine von einem AS-Fan mit einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden.

Frisk stürzte mit einer stark blutenden Wunde zu Boden und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er hatte Rom-Spieler Philippe Mexes nach einer Tätlichkeit zuvor vom Platz gestellt. Zu diesem Zeitpunkt führte Kiew durch ein Freistoßtor von Gavrancic 1:0.

Die UEFA wird das Spiel wahrscheinlich nicht neu ansetzen und Dynamo den Sieg zusprechen. Dem AS Rom, bei dem Rudi Völler als neuer Trainer damit eine schwarze Champions-League-Premiere erlebte, droht außerdem eine hohe Geldstrafe und eine Platzsperre.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity