HOME

Wegen Herzproblemen: Marco van Basten tritt als Cheftrainer zurück

Zu viel Stress: Der ehemalige holländische Stürmer Marco van Basten will nur noch als Assistent tätig sein. Van Basten begründet den Schritt mit "physischen und mentalen Problemen".

Stümerstar Marco van Basten arbeitet künftig nur noch als Assistent

Stümerstar Marco van Basten arbeitet künftig nur noch als Assistent

Der frühere Stürmerstar Marco van Basten ist als Cheftrainer des niederländischen Fußball-Erstligisten AZ Alkmaar zurück getreten. Der Stress sei ihm zu viel geworden, begründete der 49-Jährige diesen Schritt am Dienstag in Alkmaar. Er werde aber als Assistent beim Club bleiben. Die Arbeit als Cheftrainer "hat bei mir zunehmend physische und mentale Probleme verursacht", sagte der frühere Bondscoach. Sein bisheriger Assistent Alex Pastoor wird nun Trainer beim niederländischen Meister von 2009.

Wie der Clubchef Earnest Stewart mitteilte, soll sich van Basten künftig auf die Talent-Entwicklung im Verein konzentrieren. Seit etwa drei Jahren leide er unter der hohen Belastung sagte van Basten, der nach seiner aktiven Karriere auch Trainer von Rekordmeister Ajax Amsterdam und des SC Heerenveen war. Er habe lange versucht, mit der großen Beanspruchung umzugehen, habe Kurse belegt und mit Experten geredet. "Ich habe hart daran gearbeitet." Nach dem Tod seines Vaters im Sommer bekam er laut Medienberichten stressbedingte Herzprobleme und meldete sich vor etwa drei Wochen krank.

stb/DPA / DPA

Wissenscommunity