HOME

Stern Logo WM 2006

Frauen und das Kicker-Wissen: Fußball - Rettung für die Liebe

Endlich ist mein Leben in Ordnung. Seit drei Wochen und zwei Tagen habe ich Ahnung von Fußball. Nichts, wovor ich Angst haben müsste.

Von Tina Gallach

Vor einem Monat, als Andi und ich uns ineinander verliebt haben, war das noch schwierig. Der geht sonntags immer ins Stadion. Oder samstags. Auf jeden Fall, wenn da gespielt wird. Ich bisher nicht, deswegen gab es da mal ein paar kleine Missverständnisse. Die habe ich aber alle mit Fleiß und Eigeninitiative aus dem Weg geräumt. Ist ja auch eine ganz andere Welt, der Fußball.

Die Sache mit der Uefa zum Beispiel. Ich dachte: "Wie toll, endlich mal einer auf meiner Wellenlänge. Der findet Filme auch gut." Dann kamen plötzlich Namen ins Spiel. "Wen der alles kennt." Auf meine Frage, wo er die gesehen hat, meinte er: "Naja, wo man die halt sieht. Im Stadion..." Ach ja, blöde Frage. Im Studio natürlich. Mann, war ich beeindruckt. Irgendwann kam mir das alles ein bisschen komisch vor. Ich wollte schon zu einem längeren Vortrag darüber ausholen, dass er sich keine Sachen ausdenken müsste, um mich zu beeindrucken, da sagte er: "...kein einziges Tor geschossen, kannste das glauben? Da spielt der Eberl für Gladbach 102 Bundesliga- und 111 Zweitligaspiele und macht keine einzige Bude". Da dämmerte es bei mir. Mist.

Die Sache mit den Bananen und den Flanken

"Wie langweilig ist das denn." Ich hätte mich am liebsten sofort aus dem Staub gemacht. Vor meinem geistigen Auge sah ich Andi und mich samstags in der Auto-Waschanlage Fußball hören. Aber dann erzählte er mir, dass bei einem Sieg des eigenen Vereins der Testosteronspiegel der männlichen Fans um ein gutes Viertel ansteigen soll. Ich stoppte meine mentale Flucht und malte mir aus, wie meine Wochenenden wohl aussähen, wenn Andi immer direkt nach dem Spiel nach Hause käme. Nur nach Siegen natürlich. Dann könnte so ein Samstagabend ohne große Aufwärmübungen beginnen: Ich habe sofort ein Erste Hilfe Programm gestartet, mich unauffällig verhalten und so oft wie möglich wissend ins Leere gestarrt.

Um die Lücke zu stopfen habe ich mir heimlich mehrere Spiele angesehen - und schon beim Zweiten verstanden, dass die Spieler nach der Pause gar nicht ins eigene Tor schießen. Mehr aber auch nicht. Nur nicht in Panik geraten. Als es am Schlimmsten war - Andi erzählte mir etwas über eine Bananenflanke - hatte ich die Idee mit den Eselsbrücken. Was Bananen sind, weiß ich schließlich. Dass eine Bananenflanke leicht gekrümmt sein muss, ist also logisch. Dass sie häufig beim Eckball zum Einsatz kommt und was das nun wieder war, habe ich erst viel später durch Zufall herausgefunden. Viel wichtiger waren erstmal die Namen der Spieler. Und das Schwierigste an der Sache war zu ermitteln, wer überhaupt alles Fußball spielt.

Wiesen, Schafe und Olivenöl

Wozu gibt es das Internet. Wenn man bei Google das Stichwort "Fußballernamen" eingibt, wird eine Seite angezeigt, die erklärt, was die Namen ausländischer Spieler auf Deutsch bedeuten. David Beckham zum Beispiel - ein ziemlich attraktiver Spieler von Madrid - heißt übersetzt: David Beckschinken. Dumm gelaufen. Ich muss seitdem nur an Schinken denken und schon sehe ich ihn vor mir. Nackt. Schwieriger war, den Bezug zu Madrid herzustellen. Aber der Spanier an sich isst glaub ich ganz gerne Schinken.

Wiese - klar, Fußball findet auf dem Rasen statt. Thomas Schaaf - Schafe grasen gerne auf Rasen. Besonders stolz bin ich auf zwei, die ich mir im Doppelpack merken kann: Fatmir Vata und Malik Fathi. Klingt irgendwie nach Bolzen-Papis. Ein anderer Spieler heißt Bruno Labbadia. Der spielt zwar nicht mehr, ist nur noch Trainer, aber egal. Den Namen habe ich parat, seitdem ich gesehen habe, dass mein Olivenöl Villa La Badia heißt. Und Franco Foda ist portugiesisch für "umsonst ficken". Das hat wohl vor einem Spiel Brasilien gegen Deutschland mal zu ziemlichem Gelächter geführt. In Brasilien. Nicht in Deutschland.

Head-Sets sind sexy

Die Feuertaufe hatte ich als Andi und ich unser erstes gemeinsames Fußballspiel sahen. Auf dem Sofa. Es war die Begegnung Schalke 04 gegen Espanyol Barcelona. Da war was los. Schon allein die elf Spieler beider Mannschaften so schnell auseinander zu halten war anstrengend. Und dann muss man gleichzeitig noch alle anderen im Auge behalten. Den Schiedsrichter zum Beispiel. Der hatte ein Head-Set auf. Ich bin ja großer Fan von so was und finde, dass so ein Gerät unglaublich sexy macht. Wenn ich an Ricky Martin denke, wie er mit halb geöffnetem Hemd und halb geschlossenen Augen in dieses klitzekleine Mikro säuselt, wird mir ganz anders.

Gestern schien das Teil allerdings nicht zu funktionieren. Da hat einer der Schalker Spieler - Fabian Ernst: die Situation auf dem Rasen war wirklich ernst - einen von den Spaniern aus Versehen angesprungen. Daraufhin ging denen wohl das Temperament durch. Der Spanier isst vielleicht nicht nur gerne Schinken, er ist vielleicht auch ein bisschen heißblütiger. Plötzlich war da ein ziemliches Getümmel - alles stürmte auf Ernst los. Der Schiedsrichter hat über sein Mini-Mikro versucht heraus zu finden, ob seine Assistenten am Rand wissen worum es geht. Aber die hatten vielleicht ein Funkloch. Oder nicht aufgepasst. Ich weiß ja nicht, wie ernst die es nehmen, Assistent zu sein. Eigentlich sind die ja dazu da, dem Schiri Hilfestellung zu geben und mit ihrer Fahne zu winken, wenn etwas nicht stimmt. Wenn der Ball nicht mehr im Feld ist, oder eine Regel nicht eingehalten wurde. Aber an dem Abend war da nichts zu machen.

Schnäppchenjagd und Fußball

Für mich war das eine perfekte Übung. Ich habe mich warm gemacht - bald ist ja WM. In der anschließenden Analyse habe ich mich tapfer gehalten. Ich habe sogar behauptet, dass die Schalker das Führungstor hätten verhindern können, wenn sie in der Innenverteidigung anders gestanden hätten. Das habe ja sogar ich gesehen, dass der Ball da locker durchrutschen konnte. Es gibt eben bestimmte Positionen, auf denen jeder am besten aufgehoben ist und die zur Spielstrategie gehören. Daran muss man sich dann auch halten. Und wenn da einer meint, aus der Reihe tanzen zu müssen, dann geht es auch mal schief. Das ist wie, wenn ich mit meinen Freundinnen auf Schnäppchenjagd gehe. Da hat auch jede ihren Part zu erfüllen. An dem Punkt, an dem es darum ging, ob Kevin Kuranyi - ich hatte mal einen Computer, der war von Colani designt - in der 34. oder in der 35. Minute am Tor vorbei geköpft hat, wurde es mir aber doch zu langweilig. Da bin ich ins Bett gegangen.

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(