HOME

Stern Logo WM 2010

Nach Finaleinzug: Holländer sind obdachlos

Die Freude in Orange kannte keine Grenzen: Holland steht zum dritten Mal nach 1974 und 1978 wieder in einem WM-Finale. So richtig geglaubt an diesen Erfolg hat der niederländische Fußballverband anscheinend nicht.

So groß, wie nach dem Halbfinal-Sieg gegen Uruguay (3:2) von allen Beteiligten behauptet, war der Glaube der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft an den ersten Einzug in ein WM-Endspiel seit 32 Jahren offenbar doch nicht. Denn die Elftal hat ihr Teamquartier in Johannesburg nicht bis zum großen Finale am 11. Juli gebucht - und musste sich kurzfristig am Mittwoch auf Hotelsuche begeben.

Nach der Rückkehr vom Duell in der Vorschlussrunde in Kapstadt konnte die siegreiche Truppe nur noch eine Nacht in ihrem Quartier im Hilton-Hotel in Sandton verbringen. Oranje hat dort einen Monat gewohnt. Der niederländische Verband KNVB gab an, bei der Buchung nicht damit gerechnet zu haben, dass das Team soweit kommen würde.

Nur durch die Unterstützung durch den deutschen Hotelmanager Axel Hauser konnten die Stars aus den Niederlanden überhaupt noch eine letzte Nacht in ihrem bisherigen Hotel verbringen.

Schon am Mittwochnachmittag war der KNVB bei der Hotelsuche erfolgreich. Die Mannschaft zieht ins Sunnyside Park Hotel in Johannesburg um. Das Endspiel findet am Sonntag im Soccer-City-Stadion von Johannesburg statt.

P.S.: Werden die Holländer Fußball-Weltmeister? Diskutieren Sie das Thema auf Fankurve 2010, der Facebook-Fußballfanseite von stern.de.

SID/dab / SID
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity