HOME

Stern Logo WM 2010

Pulpo Paul wird Ehrenbürger in Carballiño: Eine Krake, acht Orakelsprüche und kein Ende

Krake Paul und kein Ende: Auch Wochen nach der Fußball-WM, bei der Paul mit acht richtigen Tipps in Folge zum Weltstar wurde, gibt es reichlich Fanpost und hoch dotierte Kaufangebote für das Tier. Am Donnerstag bekam der Orakel-Krake die Ehrenbürgerschaft von Carballiño in Spanien.

Körbeweise Fanpost, Kaufangebote von angeblich bis zu 500 000 Euro und jetzt auch noch die Ehrenbürgerschaft von Carballiño in Spanien: Der Orakel-Krake Paul im Sea Life Aquarium Oberhausen ist zum berühmtesten Bürger der Industriestadt geworden, die ansonsten mit Wirtschaftsproblemen und Überschuldung kämpft.

Als Carballiños Bürgermeister Carlos Montes am Donnerstag die Silberplakette und eine Kraken-Bronzestatue überreichte, waren sieben Kamerateams und die Oberhausener Bürgermeisterin Elia Albrecht (SPD) dabei. "So einen Rummel hatten wir hier schon seit Jahren nicht mehr", sagt Oberhausens Stadtsprecher Rainer Suhr.

Paul hatte den Ausgang aller deutschen Spiele bei der Fußball-WM und den spanischen Sieg richtig getippt - und damit die Herzen der Spanier im Sturm erobert. "Lieblingsfreund von Carballiño" kann er sich nun nennen. Die Silbertafel wird vor seinem Aquarium angeschraubt. Im Wasser steht schon eine Nachbildung des WM-Pokals. Vor dem Festakt gab es für den klugen Kraken leckeres Muschelfleisch und ein paar Streicheleinheiten. "Er war sehr zutraulich und ließ sich gern kraulen", sagte der Stadtsprecher.

Am liebsten hätten die Spanier Paul gleich mitgenommen. 35 000 Euro hatten örtliche Unternehmen geboten, damit sie ihn beim Pulpo- (Tintenfisch)-Fest in Carballiño Anfang August ausstellen könnten. "Es geschieht ihm nichts", hatten die sonst eher als Freunde des heiß gebratenen Tintenfisches bekannten Spanier beteuert - aber vergeblich. Das Sea Life rückt sein bekanntestes Tier nicht heraus. "Paul reist nicht, für kein Geld der Welt", bekräftigte am Donnerstag eine Firmensprecherin.

"Kein Geld der Welt" ist dabei nicht nur so dahingeredet - inzwischen überschlagen sich die Kaufangebote fast so wie die Kommentarspalten im Internet. Laut einer Moskauer Boulevardzeitung soll der Krake sogar den künftigen russischen Präsidenten vorhergesagt haben. Der Name des Siegers bleibt aber bis 2012 im Tresor verschlossen. Dafür habe im abergläubischen Russland ein Oligarch 500 000 Euro für das Tier geboten. Dazu die Sea Life- Sprecherin: "Paul kann nur Fußballergebnisse."

Aber er ist doch auch nur ein Tier und warum muss er als einziger Krake im Oberhausener Aquarium allein und ohne Liebe leben - diese Frage beschäftigt Paul-Fans im Netz und auf der Paul-Fanseite besonders. Bekommt Paul endlich eine Frau - damit womöglich eine Dynastie von Orakel-Kraken entsteht? "Nicht geplant", sagt die Sea Life-Sprecherin. "Kraken sind auch eher Einzelgänger." Daran ändert wohl auch der schmissige Kraken-Liebes-Song nichts, den ein US- Musiker komponiert hat ("Paul the octopus, we love you").

Aber eine neue Rolle wartet auf Paul: Er könnte demnächst wichtigster Werbeträger Deutschlands in Spanien werden. Der Krake Paul solle künftig für die deutsche Touristenwerbung in Spanien eingesetzt werden, schlug Carballiños Bürgermeister Montes vor. Erste Gespräche mit den Touristikzentralen beider Länder in Madrid und Frankfurt seien bereits mit gutem Erfolg geführt worden. Wenn Paul dann vom nächsten Jahr an in Großauflage auf deutschen Prospekten prangt, ist er endgültig unsterblich. Einen Eintrag bei Wikipedia hat er längst.

Rolf Schraa, DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity