WM 2010 Halbfinale Cassano-Fan stört Deutschlandspiel

Da staunten Schiedsrichter und Spieler nicht schlecht: Erst vier Minute waren gespielt, da stand plötzlich ein weiterer Mann auf dem Feld - mit italienischem Trikot und Vuvuzela.

Wegen eines italienischen Fans auf dem Spielfeld ist das WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien am Mittwochabend kurzzeitig unterbrochen worden. Der Mann lief in der vierten Minute mit einer Vuvuzela auf den Rasen.

Wie die Nachrichtenagentur ANSA meldete, wollte er mit der Aktion dagegen protestieren, dass der italienische Spieler Antonio Cassano nicht in den WM-Kader berufen worden war. Der Mann sei auch schon einmal bei einem Freundschaftsspiel zwischen Italien und den Niederlanden im November in Pescara aufs Spielfeld gelaufen. Diesmal drang er in der Nähe des deutschen Tors auf den Platz vor und lief fast bis zur Mittellinie, bevor er von Sicherheitsleuten gestoppt wurde. Das Spiel in Durban endete mit einer 0:1-Niederlage Deutschlands gegen Spanien.

APN APN

Mehr zum Thema



Newsticker