VG-Wort Pixel

WM 2014: Vier Fragen zum Spiel Das müssen Sie zu Australien - Niederlande wissen


Die Niederlande gehen nach dem imposanten Sieg gegen Spanien mit Aufwind in die Partie gegen Australien. Können Robben und Co. wieder zaubern? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Spiel.

Wie läuft's bei Australien?

Trainer Postecoglou hat nach dem WM-Aus von Ivan Franjic (Muskelriss im Oberschenkel) keinen gelernten Rechtsverteidiger mehr. McGowan ist nur ein Notnagel. Dennoch gehen die Socceroos mutig in die Partie. Ihr Selbstvertrauen schöpfen sie aus der zweiten Halbzeit gegen Chile, als sie dem 2:2 deutlich näher waren als die Südamerikaner dem 3:1. Da zeigten sie eine durchaus beeindruckende Halbzeit.

Wie läuft's bei den Niederländern?

Nach der Auftakt-Gala gegen Titelverteidiger Spanien wollen die Niederländer gegen Australien nachlegen. Ein Sieg würde fast schon sicher das Weiterkommen bedeuten. Trainer Louis van Gaal kann seine beste Formation aufbieten, auch Blind und Vlaar sind rechtzeitig fit. Alle Augen sind wieder auf das Traumduo Robben und van Persie gerichtet. Gegen Australien werden die Niederländer allerdings nicht kontern können - sie werden gezwungen sein, das Spiel zu machen. Ob sie das in der van-Gaalschen 3-5-3-Aufstellung können, bleibt abzuwarten.

Wer fehlt? Wer ist gesperrt?

Bei Australien wird Rechtsverteidiger Franjic schmerzlich vermisst. Die Niederländer können in Bestbesetzung antreten, nach den gelben Karten gegen Spanien droht allerdings bereits drei Spielern eine Sperre: De Guzman, de Vrij und van Persie müssen aufpassen.

Wer ist Favorit?

Die Niederländer sind einer der Topfavoriten auf den WM-Titel. Australien verlor sein Auftaktspiel gegen Chile und ist der große Außenseiter der Gruppe. Klar also, wer in dieser Begegnung Favorit ist. Doch ob das Spiel so eindeutig ausgeht wie Niederlande - Spanien, darf bezweifelt werden. Die Australier werden versuchen, tief zu stehen und den Niederländern keine Räume für Konter zu geben.

Hier geht's zum Liveticker

Desktop-Nutzer klicken bitte hier.

Mobile-Nutzer klicken bitte hier.

che/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker