VG-Wort Pixel

Die Stimmen zum Spiel Löw: "Ich bin enttäuscht" – Das sagt die Mannschaft zur Niederlage

Toni Kroos nach dem Spiel Deutschland-Mexiko
Shake-Hands nach der verdienten Niederlage: Toni Kroos gratuliert dem Mexikaner Hector Moreno.
© Federico Gambarini / DPA
Damit hatte vorher wohl keiner gerechnet: Die deutsche Nationalelf verliert das Auftaktspiel gegen Mexiko mit 0:1, und das verdient. So sehen es zumindest Spieler und auch Trainer Joachim Löw. Die Stimmen zum Spiel.

Zum ersten Mal seit 1982 hat Deutschland das Auftaktspiel einer Fußball-WM verloren. Mit 0:1 unterlag das Team von Jogi Löw Gegner Mexiko, die Niederlage war verdient und hätte sogar noch höher ausfallen können. Entsprechend gedrückt fielen die Stimmen zum Spiel aus:

Toni Kroos klagte nach dem Abpfiff: "Wir haben in der ersten Halbzeit keine Lösung gefunden gegen Mexiko. Wir haben die Bälle vorne viel zu einfach verloren." Den weiteren Verlauf des Turniers betrachtet der Mittelfeldspieler nicht ohne Sorge: "Jetzt sind wir sind unter Druck. Wir müssen wenn möglich sechs Punkte holen aus den letzten beiden Spielen."

Ziemlich angefressen wirkte Mats Hummels im ZDF-Interview, der eine Parallele zum letzten Testspiel zog: "Wir haben wie gegen Saudi-Arabien gespielt. Nur gegen einen besseren Gegner", sagte der Verteidiger. "Wir hatten viele leichte Ballverluste. Mexiko hat das Spiel verdient gewonnen, weil wir es ihnen viel zu leicht gemacht haben." Seine klaren Worte: "Für einen Weckruf war schon zu spät. Wir hatten gegen Saudi-Arabien den Weckruf." Gleichzeitig kritisierte er die fehlende Balance zwischen Angriff und Abwehr im deutschen Spiel.

Bundestrainer Joachim Löw versuchte, ein wenig Optimismus zu verströmen. Zwar sagte er im ZDF: "Ich bin enttäuscht, dass wir das Spiel verloren haben." Gleichzeitig glaubt er fest an eine Besserung: "Der Start hat nicht geklappt, ich bin aber überzeugt, dass wir eine Reaktion zeigen können." In der ersten Halbzeit sei die Mannschaft nicht gut gewesen, die Spieler hätten am Sechzehner viele Bälle verloren. "Wir müssen es schaffen, zum Abschluss zu kommen, dann haben wir weniger Probleme. Die Mexikaner haben Toni Kroos gut zugestellt." 

ZDF-Experte Oliver Kahn attestierte den Deutschen zwar eine Steigerung in der zweiten Halbzeit, gereicht hat es in seinen Augen nicht: "Trotzdem hätten die Mexikaner jederzeit das ein oder andere Tor erzielen müssen. Wir können froh sein, dass die Niederlage nicht höher ausgefallen ist."

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker