HOME

Zweite Bundesliga: Paderborn auf Platz zwei

Die Mannschaft ist seit acht Spielen ungeschlagen - und steigerte jetzt ihre Aufstiegschancen. Fußball-Zweitligist SC Paderborn schlug den VfL Bochum mit 4:1 und steht auf Platz zwei der Tabelle.

Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat seine Aufstiegschancen gesteigert. Das beste Rückrundenteam sprang durch einen 4:1 (0:1)-Sieg gegen den VfL Bochum am Freitag vorerst auf den zweiten Tabellenrang und ist seit nunmehr acht Spielen in Folge ungeschlagen. Arminia Bielefeld verlor gegen Fortuna Düsseldorf mit 0:2 (0:1) und bescherte dem neuen Trainer Norbert Meier damit ausgerechnet gegen dessen Ex-Club ein misslungenes Debüt. Die Ostwestfalen verharren damit auf dem vorletzten Rang. Jörg Böhme gewann mit Schlusslicht Energie Cottbus sein Premierenspiel als Cheftrainer gegen den 1. FC Kaiserslautern überraschend mit 1:0 (1:0).

Die Gäste aus Bochum konnten die Führung in Paderborn durch Mittelfeldmann Danny Latza (40.) nicht lange halten. Der Armenier Alban Meha mit einem Doppelpack (48./69.), Mario Vrancic (71.) und Saglik (79.) per Foulelfmeter drehten das Spiel in einer starken zweiten Hälfte und führten ihr Team vorübergehend auf einen direkten Aufstiegsrang.

Bielefeld weiter im Formtief

Fortunas Stürmer Charlison Benschop (41. Minute) und Erwin Hoffer (74.) sorgten für gute Stimmung in der Karnevalshochburg Düsseldorf. Bielefeld setzte mit der Niederlage den negativen Trend auch unter Neu-Coach Meier fort und bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zwar waren die Gäste lange Zeit ebenbürtig, spielten auch nach dem Rückstand passabel nach vorne.

Schlusslicht Cottbus durfte dank des frühen Treffers von Sven Michel (3.) über einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf jubeln - den ersten nach 13 Spielen. Coach Böhme hatte seine Startelf auf gleich sechs Positionen verändert. Ein Traumschuss des ebenfalls frisch in die Startelf berufenen Stürmers aus rund 30 Metern landete im Torwinkel. Mit 17 Punkten liegt die Elf aus der Lausitz aber weiter abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

anb/DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(