HOME

Stern Logo Olympia 2012

4x100-Meter-Staffel: Jamaika sprintet zu neuem Weltrekord

Die jamaikanische 4x100-Meter-Staffel der Herren ist zu einem neuen Weltrekord gesprintet. Usain Bolt, Yohan Blake und Co. siegten überlegen vor den USA.

Superstar Usain Bolt hat seine dritte Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London gewonnen und damit seinen Dreifach-Erfolg von 2008 wiederholt. Mit der jamaikanischen 4 x 100-Meter-Staffel triumphierte der Sprintstar am Samstag in der Weltrekordzeit von 36,84 Sekunden. Die bisherige Bestmarke von 37,04 Sekunden hatte Jamaika bei den Weltmeisterschaften in Daegu/Südkorea am 4. September vorigen Jahres aufgestellt.

Silber ging an das US-Quartett. Trell Kimmons, der Olympia-Dritte Justin Gatlin, Tyson Gay und Ryan Bailey liefen 37,04 Sekunden und damit so schnell wie der bisherige Weltrekord. Bronze holte die Staffel aus Trinidad und Tobago in 38,12 Sekunden. Die zunächst drittplatzierten Kanadier wurden disqualifiziert.

Der 25-jährige Bolt holte bereits 2008 in Peking drei Goldmedaillen über 100 und 200 Meter sowie mit der Sprint-Staffel. In London machte er als Schlussläufer den Olympiasieg perfekt, nachdem Nesta Carter, Michael Frater und der zweimalige Olympia-Zweite Yohan Blake die ersten 300 Meter gelaufen waren.

DPA / DPA

Wissenscommunity