VG-Wort Pixel

Dritte Pleite für Nowitzki Dallas unterliegt Oklahoma in letzter Sekunde


Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks zeigten sich im dritten Saisonspiel in besserer Form als bisher. Doch am Ende setzte es auch gegen Oklahoma Thunder eine Niederlage - wenn auch nur denkbar knapp.

Trotz einer klaren Leistungssteigerung und eines Dirk Nowitzki in Titelform haben die Dallas Mavericks in der NBA auch ihr drittes Saisonspiel verloren. Der Meister unterlag den Oklahoma City Thunder am Donnerstag (Ortszeit) in einer Neuauflage des Endspiels der Western Conference denkbar knapp mit 102:104. Auch 29 Punkte und zehn Rebounds von Basketball-Superstar Nowitzki konnten den nächsten Rückschlag nicht verhindern, weil Oklahomas Ausnahmespieler Kevin Durant 1,4 Sekunden vor der Schlusssirene einen Dreier versenkte und die "Mavs" damit aus allen Träumen riss.

"Im Moment sind die Basketball-Götter einfach nicht auf unserer Seite", sagte Dallas' Coach Rick Carlisle enttäuscht. "Wenn du eine schlechte Phase durchmachst, dann gehen solche Würfe gegen dich eben rein", sagte Carlisle über den entscheidenden Treffer von Durant, der mit 30 Zählern und elf Rebounds überragender Spieler bei den Gastgebern war. Dallas startete damit erstmals seit fünf Jahren wieder mit drei Niederlagen. In der Saison 2006/07 kassierten die Texaner zum Auftakt sogar vier Pleiten, ehe sie mit 67 Siegen einen Clubrekord aufstellten.

Besseres Zusammenspiel als bisher

Anders als bei den beiden Debakeln daheim gegen Miami und Denver präsentierte sich der Titelverteidiger in Oklahoma endlich als Team. Neben Nowitzki trafen Jason Terry (16) und Delonte West (15) zweistellig. Wenige Sekunden vor dem Ende schien sich das bessere Zusammenspiel auszuzahlen. Vince Carter stand nach einem Pass von Nowitzki völlig frei, weil Durant in der Verteidigung nicht aufgepasst hatte. Carter versenkte den Dreier zum 102:101 für die "Mavs" und brachte die 18.203 Zuschauer in der Chesapeake Energy Arena von Oklahoma damit zum Schweigen.

Doch dann kam der große Auftritt von Durant. "Es ging für ihn nach seinem Fehler in der Defense auch um Wiedergutmachung", sagte Thunder-Coach Scott Brooks, der mit seinem Team in Oklahoma erstmals mit vier Siegen startete. "Von solchen entscheidenden Würfen träumt man als Kind", sagte Durant. "Und heute ist ein Traum wahr geworden."

tkr/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker