HOME

Golf: Oosthuizen gewinnt die Africa Open

Zum zweiten Mal in Folge ist Louis Oosthuizen mit einem Erfolgserlebnis in die Saison gestartet. Der Südafrikaner verteidigte seinen Titel bei der Africa Open. Er setzte sich vor seinem Landsmann Tjaart Van der Walt durch.

Louis Oosthuizen hat seinen Titel bei der Africa Open erfolgreich verteidigt. Der Südafrikaner gewann in seiner Heimat das erste Turnier des Jahres auf der European Tour. Oosthuizen verwies seinen Landsmann Tjaart Van der Walt mit zwei Schlägen Rückstand auf den zweiten Rang.

Beide lagen zu Beginn der Runde gleichauf in Führung, die Entscheidung fiel am 17. Loch, als Oosthuizen ein Birdie notierte und Van der Walt mit einem Bogey entscheidend zurückfiel. Der 37-Jährige muss damit weiterhin auf den ersten Turniersieg in seiner 15-jährigen Laufbahn warten. Den dritten Rang belegte Retief Goosen, der einen weiteren Schlag zurücklag.

"Das war ein richtig harter Kampf den ganzen Tag über. Ich kann mich noch erinnern, als ich als Amateur Tjaart zugeschaut habe. Es war großartig heute zu erleben, wie er sein Potenzial ausgeschöpft hat“, lobte Oosthuizen seinen Rivalen bei europeantour.com.

Ritthammer verpasst Cut 

Der Deutsche Bernd Ritthammer hatte sein Debüt auf der Europa-Tour schon vorher verpatzt. Der 24-Jährige war nach zwei Runden am Cut gescheitert und verpasste gleich im neuen Jahr nach 145 Schlägen (71+75) die Halbzeitqualifikation.

Ritthammer hatte sich erst im Dezember 2011 bei der Final Qualifying Stage in Spanien erstmals die Spielberechtigung für die European Tour gesichert. Damit ergänzt Ritthammer für diese Saison das deutsche Europa-Tour-Aufgebot mit den in Afrika pausierenden Martin Kaymer und Marcel Siem.

sportal.de / sportal
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity