HOME

Interview mit Box-Legende Lewis: "Die Klitschkos machen sich nur die Taschen voll"

Der ehemalige Boxchampion Lennox Lewis hält das Schwergewichtsboxen für tot. Die Totengräber sind seiner Meinung nach die Klitschkos. Im stern-Interview rechnet Lewis mit den Ukrainern ab und skizziert schon mal ein Comeback.

Der dreifache Weltmeister im Schwergewichtsboxen Lennox Lewis sieht für das Schwergewichtsboxen kaum noch eine Überlebenschance. In einem stern-Interview sagt Lewis: "Im Moment ist die Gewichtsklasse tot." Schuld daran sind seiner Meinung nach vor allem die amtierenden Weltmeister Wladimir und Vitali Klitschko. "Die Klitschkos und ihre Gegner machen sich nur die Taschen voll", so Lewis im stern.

Der einstige Champion lässt an den Kämpfen des Bruderpaars aus der Ukraine kein gutes Haar. "Die Gegner der Klitschkos werden nicht besser. Die wären bei mir nicht mal Sparringspartner gewesen", sagt Lewis. Der Punch der Klitschkos reiche nicht mal, um ihre schwachen Gegner umzuhauen, so Lewis weiter. "Irgendwann kommt dann der Schiedsrichter und bricht den Kampf ab. Das ist langweilig." Der Brite kommt zu dem Schluss: "Wenn der beste Boxer der Welt gesucht wird, muss das in einem epischen Fight entschieden werden. Nicht in diesem Zirkus."

Für die Zukunft der höchsten Gewichtsklasse sieht die Boxlegende schwarz. Derzeit sehe er keinen würdigen Nachfolger als Weltmeister. Allerdings sei er für einen gewissen Preis bereit, noch einmal in den Ring zu steigen. Lewis: "Für 100 Millionen komme ich wieder. Dafür würde ich meinen Pyjama ausziehen und ins Gym gehen."

kng

Wissenscommunity