Leichtathletik-EM Gold-Junge Fitschen überrumpelt alle


Jan Fitschen hat bei der EM in Göteborg sensationell das zweite deutsche Gold geholt. Der 29 Jahre alte Wattenscheider überrumpelte im 10.000-Meter-Finale die gesamte Konkurrenz.

"Wunderbar, sensationell! Ich hatte ein bisschen von einer Medaille geträumt", sagte der Überraschungs-Titelgewinner und stellte klar:"Ich bin nicht der neue Dieter Baumann, nein, ich bin der neue Jan Fitschen." Der "Schwabenpfeil" Baumann hatte 1992 in Barcelona mit einem ähnlichen Schlussspurt Olympia-Gold über 5000 m erkämpft. Und der deutsche Meister Fitschen stürmte in 28:10,94 Minuten ins Ziel und riss die Arme hoch: Unglaublich, aber wahr! 24 Stunden nach dem Coup von Kugelstoßer Ralf Bartels feierten die Deutschen ihren zweiten Europameister. "Ein Lauf mit historischer Bedeutung", schwärmte DLV- Präsident Clemens Prokop.

Dabei hatte der Physiker Jan Fitschen tatsächlich mit einem Schlussspurt à la Dieter Baumann die gesamte Konkurrenz überrumpelt. Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), den Sensations-Sieg. "Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ein deutscher Läufer zuletzt über diese Strecke gewonnen hat", sagte DLV-Präsident Prokop. Es ist in der Tat schon lange her, genau 32 Jahre als der DDR-Langstreckler Manfred Kuschmann diesen Titel holte.

Ein Glück für den DLV, dass Fitschen noch die Sportart gewechselt hat: Angefangen hatte der schlaksige Nordhorner nämlich als Fußballer, Basketballer und Badminton-Spieler. Nun ist er Europameister, hat am goldenen Abend von Göteborg alle geschlagen. In persönlicher Bestzeit von 28:10.94 Minuten düpierte er das spanische Favoritenduo Jose Manuel Martinez und Juan Carlos de la Ossa.

Der Schützling von Trainer Tono Kirschbaum bejubelte seinen ersten großen internationalen Titel, in der Heimat ist er aber längst kein unbeschriebenes Blatt mehr: Gleich fünf Meistertitel über 10 000 m in Serie holte Fitschen zwischen 2002 und 2006. Im Ausland war er bei der Studenten-WM 2003 auf seiner Paradestrecke erfolgreich, 1999 wurde er U23-Europameister über 5000 m. Am liebsten nascht der neue Europameister Schokolade und Pizza - sein erster EM-Titel wird für ihn immer ein besonderer Leckerbissen bleiben.

DPA/AP AP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker