HOME

Fluggerät stürzt auf Piste: Ski-Star Hirscher wird fast von Kameradrohne erschlagen

Schreckmoment beim Slalom: Eine Kameradrohne kracht auf die Strecke und verfehlt den Österreicher Marcel Hirscher nur um Haaresbreite. Die Fernsehbildern lassen erahnen, wie viel Glück der Ski-Star hatte.

Der österreichische Ski-Star Marcel Hirscher schrammte nur knapp am Unglück vorbei

Der österreichische Ski-Star Marcel Hirscher schrammte nur knapp am Unglück vorbei

Beim Slalom von Madonna di Campiglio ist Ski-Star Marcel Hirscher nur knapp an einem Unglück vorbeigeschrammt. Während der Österreicher den zweiten Durchgang absolvierte, stürzte eine Kameradrohne auf die Piste und verfehlte Hirscher haarscharf.

Der 26-Jährige beendete den Lauf und wurde Zweiter. Beim Anblick der Bilder im Ziel sprach der viermalige Sieger des Gesamtweltcups von einer "absoluten Frechheit". Er wolle sich nicht ausmalen, was hätte passieren können.

Videoclips des Vorfalls verbreiten sich schnell

Im Internet verbreiteten sich die Bilder des Beinahe-Unglücks rasend schnell. Zahlreiche Ausschnitte wurden auf Youtube und den sozialen Netzwerken hochgeladen. Die Drohne kracht mit einer ungeheuren Geschwindigkeit nur wenige Zentimeter hinter Hirscher auf die Piste. Bei dem Tempo, dass der Österreicher selbst drauf hatte, kann man von purem Glück reden, dass er verfehlt wurde:

Auf Twitter wurde der Vorfall auch noch einmal in einer Zeitlupen-Version hochgeladen:


fin / DPA

Wissenscommunity