HOME
Schluss, aus, vorbei: Marcel Hirscher kommt im Olympia-Slalom nicht ins Ziel

Olympia-Slalom

Marcel Hirscher: Sein Scheitern ist eine Sensation

Das Scheitern von Marcel Hirscher im Slalom ist eine gewaltige Überraschung genau wie der Triumph von André Myrher aus Schweden. Erstmals seit zwei Jahren fährt der Österreicher ein Rennen nicht zu Ende.

Von Christian Ewers
Der österreichische Ski-Star Marcel Hirscher schrammte nur knapp am Unglück vorbei

Fluggerät stürzt auf Piste

Ski-Star Hirscher wird fast von Kameradrohne erschlagen

Jubel über die Medaillen: Felix Neureuther, Jean-Baptiste Grange und Fritz Dopfer

Ski-Weltmeisterschaft

Fritz Dopfer und Felix Neureuther holen Slalom-Medaillen

Freude nach dem Sieg: Felix Neureuther

Slalom-Weltcup

Felix Neureuther triumphiert in Wengen

Felix Neureuther in Aktion

Weltcup-Riesenslalom

Neureuther patzt, Hirscher siegt

Sotschi 2014: Ski alpin

Neureuthers Medaillentraum ist geplatzt

Trost für Platz vier

Sechsjähriger schickt Marcel Hirscher seine Medaille

Olympia 2014 in Sotschi

Neureuther verpasst Medaille im Riesenslalom

Unfall von Felix Neureuther

Staatsanwalt ermittelt wegen Unfallflucht

Weltcup im Ski alpin

Neureuther gewinnt sensationell im Riesenslalom

Ski-WM

Ligety auch Riesenslalom-Weltmeister

Ski-Alpin

Perfekter Tag für Neureuther und Rebensburg

Wintersport

Der sportal.de Après-Ski - Die Geschichten der Saison

Wintersport

Kostelic und Hirscher patzen - Myhrer gewinnt

Wintersport

Erster Super G-Sieg für Rebensburg

Wintersport

Hirscher vor Weltcup-Sieg, Ligety dominiert Riesenslalom

Wintersport

Raich gewinnt ersten Super-G seiner Karriere

Wintersport

Neureuther raus – Dopfer Vierter

Wintersport

Dopfer und Neureuther scheiden in Schladming aus

Wintersport

Kostelic attackiert Neureuther und Hirscher

Wintersport

Ski alpin - Deutsche Athleten im Pech

Wintersport

Neureuther Zweiter in Zagreb

Wintersport

Slalom - Neureuther in Alta Badia auf dem Podest

Wintersport

Kostelic siegt - Neureuther Zehnter

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(