HOME

NBA: Bei Nowitzki purzeln die Rekorde

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks bleiben in der NBA auf Erfolgskurs. Die Mavericks gewannen gegen Milwaukee mit 108:107. Der deutsche Superstar Nowitzki und das ganze Team stellten dabei zwei Vereinsrekorde auf.

Dirk Nowitzki stellt in der NBA derzeit jede Woche einen neuen Rekord auf. Vor kurzem erreichte er als erster Europäer die 20.000 Punkte Marke. Nun ist der deutsche Superstar der Rekordspieler der Dallas Mavericks geworden. Die Partie gegen die Milwaukee Bucks war seine 883. Partie im blau-weißen Jersey. Damit stellte er die Bestmarke von Brad Davis ein. Auch das gesamte Team stellte einen NBA-Rekord auf: Beim 108:107- Erfolg gegen Milwaukee gingen die Mavericks zum zehnten Mal hintereinander als Sieger aus einem Spiel hervor, das mit einem Punkt Unterschied zu Ende ging.

Auf dem Weg zum Rekord hatten die Mavericks allerdings eine ordentliche Portion Glück. Nach einem Fehler von Nowitzki, der 4,9 Sekunden vor dem Ende den Ball verlor, kam Bucks-Profi Carlos Delfino noch einmal zum Wurf, traf aber nur den Ring und verpasste knapp den "Buzzer-Beater". Zuvor hatte der Argentinier Milwaukee bereits mit zwei hintereinander verwandelten Dreiern auf 107:108 herangebracht und die Siegchance ermöglicht.

Bester Werfer der "Mavs", bei denen Jason Kidd und Erick Dampier nach überstandenen Verletzungen ins Aufgebot zurückkehrten, war Nowitzki mit 28 Punkten. Zudem gelangen dem deutschen Nationalspieler acht Rebounds und fünf Assists. Erfolgreichster Korbjäger auf dem Parkett war allerdings Bucks-Center Andrew Bogut mit 32 Zählern.

Der knappe Erfolg gegen die Bucks war für Dallas der 30. Sieg der laufenden NBA-Saison. In der Western Conference liegen die Mavericks (30:15) weiter knapp hinter den Denver Nuggets (30:14) auf dem dritten Tabellenplatz. Erster ist Meister Los Angeles Lakers (34:11), der 115:103 gegen die Washington Wizards gewann und weiter einsame Kreise an der Conference-Spitze zieht.

SID/feh

Wissenscommunity